Medienfachverlag Oberauer GmbH

NR-Chefin Julia Stein zu kress: "Müssen unsere Informanten noch besser schützen" - Einstellung der Ermittlungen wegen Verdacht auf Landesverrat gegen netzpolitik.org

Hamburg (ots) - Zur Einstellung der Ermittlungen wegen des Verdachts auf Landesverrat gegen Markus Beckedahl und Andre Meister von netzpolitik.org erklärt Julia Stein, Vorsitzende von Netzwerk Recherche, auf Anfrage vom Mediendienst kress: "Ich freue mich, dass der Spuk nun endlich vorbei ist. Die Pressefreiheit kann gestärkt aus diesem Desaster hervorgehen - wenn wir unsere Rechte weiterhin nutzen und uns von den journalistischen Feindbildern einiger Geheimdienstler nicht weiter irritieren lassen."

Für Julia Stein steht fest: "Die netzpolitik.org-Affäre hat die Verunsicherung auf Seiten des Verfassungsschutzes, aber auch bei Teilen der Regierung offenbart. Umso wichtiger ist nun eigentlich eine Selbstverständlichkeit: dass wir unsere Informanten noch besser schützen, denn sie sind besonderen Gefahren ausgesetzt", so Julia Stein zu kress.

Mehr auf kress.de, dem Mediendienst: http://nsrm.de/-/2rz

Pressekontakt:

Bülend Ürük
Chefredakteur
Tel. 0049-15147155124
Twitter: www.twitter.com/buelend
chefredaktion@newsroom.de
www.kress.de

Original-Content von: Medienfachverlag Oberauer GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Medienfachverlag Oberauer GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: