Medienfachverlag Oberauer GmbH

Patricia Riekel: "Bunte"-Chefredakteurin entschuldigt sich bei "Bild am Sonntag"

München (ots) - "Bunte"-Chefredakteurin Patricia Riekel hat sich bei "Bild am Sonntag" entschuldigt.

Wie der Branchendienst Newsroom.de meldet, hatte das People-Magazin "Bunte" in seiner aktuellen Titelgeschichte ("Franzi van Almsick - Getrennte Wege") eine ganze Passage fast wortgleich aus der "Bild am Sonntag" übernommen.

Für Vollblut-Journalistin Patricia Riekel ist der Fehler "ärgerlich".

Gegenüber Newsroom.de reagierte die langjährige "Bunte"-Chefredakteurin prompt: "Tatsächlich ist uns bei diesem Artikel über Franziska van Almsick ein bedauerlicher Fehler unterlaufen. Umso ärgerlicher, da Bunte selbst häufig genug als Vorlage für abschreibende Kollegen benutzt wird und wir diese Praxis verurteilen", betont die erfahrene Blattmacherin offen und ehrlich.

Patricia Riekel zu Newsroom.de: "Es handelt sich um eine Passage, die der Autor tatsächlich aus der BamS übernommen hat und diese auch klar als Zitat gekennzeichnet hatte. Der Artikel wurde dann gekürzt und überarbeitet und dabei ist in der Hektik des Schlusstages bedauerlicherweise der Hinweis auf das Zitat aus der BamS weggefallen", so Patricia Riekel.

Nach der Anfrage von Newsroom.de rief Riekel bei Marion Horn, Chefredakteurin der "Bild am Sonntag", an. Die reagiert gewohnt cool: "Frau Riekel hat sich bei mir entschuldigt, damit ist die Sache für mich erledigt", so Marion Horn zu Newsroom.de.

Lesen Sie mehr auf Newsroom.de, dem Branchendienst für Journalisten und Medienmacher: http://nsrm.de/-/2cc

Pressekontakt:

Bülend Ürük
Chefredakteur
Tel. 0049-15147155124
Twitter: www.twitter.com/buelend
chefredaktion@newsroom.de
www.newsroom.de
Original-Content von: Medienfachverlag Oberauer GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Medienfachverlag Oberauer GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: