Medienfachverlag Oberauer GmbH

Appell von "Sabah"-Vize Erel an Medien: "Mehr das Gemeinsame als die Unterschiede thematisieren"

Berlin (ots) - Ismail Erel, stellvertretender Chefredakteur der türkischsprachigen Tageszeitung "Sabah" in Deutschland, glaubt, dass Medien eine Brücke zwischen Menschen unterschiedlichster Herkunft sein können.

Dies sei aber nur möglich, wenn Medien verantwortungsbewusster handeln und möglichst fern von Effekthascherei bleiben würden, sagte der erfahrene Journalist dem Branchendienst Newsroom.de.

"Man sollte auch mehr das Gemeinsame als die Unterschiede thematisieren", so Ismail Erel, der sich am Dienstag, 16. September, gemeinsam mit weiteren erfahrenen Praktikern auf Einladung der Türkisch-Deutschen Industrie- und Handelskammer und der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin mit dem Begriff der "Willkommenskultur" in Berlin beschäftigen wird.

Lesen Sie den gesamten Bericht auf Newsroom.de, dem Branchendienst für Journalisten und Medienmacher: http://nsrm.de/-/221

Pressekontakt:

Bülend Ürük
Chefredakteur
Twitter: www.twitter.com/buelend
chefredaktion@newsroom.de
www.newsroom.de
Original-Content von: Medienfachverlag Oberauer GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Medienfachverlag Oberauer GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: