Medienfachverlag Oberauer GmbH

Ruhrbarone-Gründer Laurin: NRW-Medienstaatssekretär Eumann ist "gefährlichster Medienpolitiker Deutschlands"

Düsseldorf (ots) - Der Bochumer Publizist und Journalist Stefan Laurin, Gründer und Herausgeber des Blogs Ruhrbarone.de, warnt in einem Kommentar vor den Folgen des neuen Landesmediengesetzes in Nordrhein-Westfalen.

Das Gesetz, das Anfang Juli im Düsseldorfer Landtag beschlossen werden soll, werde die "Medienlandschaft in Deutschland langfristig verändern", schreibt Laurin in einem Beitrag für den Branchendienst Newsroom.de.

Grund für Laurins Kritik ist die Stiftung "Partizipation und Vielfalt", die aus den Mitteln der aus der Haushaltsabgabe finanzierten Landesanstalt für Medien (LfM) auch die "Förderung digitaler Publikationsstrukturen für lokale und regionale journalistische Angebote" und die "Vergabe von Recherche-Stipendien" fördern soll.

Die Förderung aus Politikerhand werde den Graswurzeljournalismus der lokalen Blogs in die direkte Abhängigkeit der Politik führen.

"Der Preis, den Medien für die Nutzung öffentlicher Mittel zahlen werden, wird hoch sein: Das finanzielle Überleben wird nicht weniger die Unabhängigkeit kosten. Eumann, der wohl zur Zeit gefährlichste Medienpolitiker Deutschlands, eröffnet mit seinen Plänen dem Staat den Zugriff auf die Print- und Onlinemedien", so Stefan Laurin.

Lesen Sie mehr auf Newsroom.de, dem Branchendienst für Journalisten und Medienmacher: http://nsrm.de/-/1y0

Pressekontakt:

Bülend Ürük
Chefredakteur
Tel. 0049 176 93827088
Twitter: www.twitter.com/buelend
chefredaktion@newsroom.de
www.newsroom.de

Original-Content von: Medienfachverlag Oberauer GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Medienfachverlag Oberauer GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: