Medienfachverlag Oberauer GmbH

"Taksim ist überall": Wie Autor Deniz Yücel eine "Plage namens Twitter" in der Türkei in seinem neuen Buch thematisiert

Berlin (ots) - "Zwar gibt es neben den Massenmedien in der Türkei eine unübersichtliche Zahl oppositioneller Medien. Doch als effektivstes Instrument gegen die Medienkonzentration haben sich die sozialen Medien erwiesen", schreibt der Berliner Journalist Deniz Yücel in seinem neuen Buch "Taksim ist überall".

"Schon vor den Gezi-Protesten war Twitter in der Türkei viel verbreiteter als beispielsweise in Deutschland, danach stieg die Zahl der User noch einmal sprunghaft an", so Deniz Yücel im Kapitel "Plage namens Twitter". Grund ist dafür auch die oft einseitige Berichterstattung der Massenmedien.

Twitter, formuliert "taz"-Redakteur Deniz Yücel scharf, war "ebensosehr eine Quelle der Desinformation - und zwar von beiden Seiten. Es ist also nicht so, dass Twitter der Opposition allein gehören würde."

Aktuell ist Twitter in der Türkei offiziell gesperrt, ein Gericht hat am Mittwoch die Blockade zunächst aufgehoben.

Lesen Sie mehr auf Newsroom.de, den Branchendienst für Journalisten und Medienmacher: http://nsrm.de/-/1r0

Newsroom.de-Service: Deniz Yücel, Taksim ist überall - Die Gezi-Bewegung und die Zukunft der Türkei, Edition Nautilus, Verlag Lutz Schulenburg, Broschur, 224 Seiten, 12,90 Euro, ISBN 978-3-89401-791-0

Pressekontakt:

Bülend Ürük
Chefredakteur
Tel. 0049 176 93827088
Twitter: www.twitter.com/buelend
chefredaktion@newsroom.de
www.newsroom.de

Original-Content von: Medienfachverlag Oberauer GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Medienfachverlag Oberauer GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: