Medienfachverlag Oberauer GmbH

"Jüdische Interessen": Türkische Zeitung hetzt gegen Axel Springer

Istanbul (ots) - Aggressiv ringen Tageszeitungen in der Türkei um Marktanteile, um Deutungshoheit, agieren ohne Hemmungen für oder gegen die Regierung von Ministerpräsident Recep Tayip Erdogan.

Jetzt gerät das Berliner Aktienunternehmen Axel Springer SE ("Bild", "Welt", N24, StepStone) in den Kampf der Medien, und will gegen die Vorwürfe in der Türkei vorgehen.

"Takvim", eine der größten Tageszeitungen der Türkei, greift massiv "Hürriyet" an, behauptet unter anderem, dass "Hürriyet" zu 32,48 Prozent Axel Springer gehört, im Sinne von Axel Springer arbeitet, "der sich für die Aussöhnung von Deutschen und Juden einsetzt".

Dabei hält Axel Springer SE keine Anteile an "Hürriyet", wie ein Springer-Sprecher auf Nachfrage des Branchendienstes Newsroom.de bestätigt.

Lesen Sie dem gesamten Beitrag auf Newsroom.de, dem Mediendienst für Journalisten und Medienmacher: http://nsrm.de/-/1o1

Pressekontakt:

Bülend Ürük
Chefredakteur
Tel. 0049 176 93827088
Twitter: www.twitter.com/buelend
chefredaktion@newsroom.de
www.newsroom.de
Original-Content von: Medienfachverlag Oberauer GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Medienfachverlag Oberauer GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: