Medienfachverlag Oberauer GmbH

Jubiläumsfeier: 10 Jahre "Journalisten des Jahres" am Montag, 3. Februar 2014 in Berlin

Frankfurt (ots) - Mit einer festlichen Abendveranstaltung im Deutschen Historischen Museum (DHM) in Berlin ehrt die Branchenzeitschrift "medium magazin" am Montagabend, 3. Februar, zum zehnten Mal die "Journalisten des Jahres".

Den Ehrenpreis Lebenswerk erhält der Doyen der Musikkritik, Joachim Kaiser. Die Auszeichnung "Journalist des Jahres 2013" geht an die beiden "Spiegel"-Autoren Holger Stark und Marcel Rosenbach. In der Begründung der Jury heisst es u.a.:

"Ihnen gelang der Scoop zu dem Konfliktstoff des Jahres NSA: Ihre erste Geschichte erschien parallel zum erstmaligen Auftreten von Whistleblower Snowden. Mit der Auszeichnung würdigt die Jury zugleich eine außerordentlich kontinuierliche und profunde Rechercheleistung. Beide Autoren, die bereits beim Fall Wikileaks für Furore sorgten, setzten mit ihren Berichten das herausragende gesellschaftspolitische Thema des Jahres, das uns weiter begleiten wird."

Mit dem Ehrenpreis "Lebenswerk" wird am 3. Februar der 85jährige Musikkritiker Joachim Kaiser ("Klavier-Kaiser") gewürdigt. Die Laudatio wird Frank Schirrmacher, Mit-Herausgeber der "Frankfurter Allgemeine Zeitung", halten.

Als "Redaktion des Jahres 2013" wird das kooperierende Investigativ-Team von NDR und "Süddeutscher Zeitung" (Offshore Leaks und NSA-Affäre) geehrt. Sonderpreise gehen an Sebastian Esser als Gründer der Crowdfundingplattform "krautreporter" und an das Team von "NSU-Watch".

Zudem hat eine rund 80-köpfige Fachjury der Branchenzeitschrift "medium magazin" die rund 100 besten "Journalisten des Jahres" in neun Fachkategorien gewählt:

Von den Top Ten In den Fachkategorien siegten:

Chefredaktion national: Gabriele Fischer, brandeins

Chefredaktion regional: Christian Lindner, Rhein-Zeitung (Koblenz)

Politik: Günter Bannas, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Wirtschaft: Melanie Bergermann, WirtschaftsWoche

Kultur/Unterhaltung: Stefan Sichermann, der-postillon.com

Sport: Jens Weinreich, freier Journalist

Wissenschaft: Nicola Kuhrt, Spiegel Online

Reporter: Uwe Ritzer, Olaf Przybilla, Süddeutsche Zeitung

Lokales: Kaija Kutter, taz-Nord Hamburg,

Newcomer: Özlem Gezer, Der Spiegel

Der "medium magazin"-Preis "Journalist des Jahres" wird seit 2004 verliehen. Preisträger waren bisher u.a. Frank Schirrmacher, Mitherausgeber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", Alice Schwarzer, Herausgeberin von "Emma", Michael Ebert und Timm Klotzek, Chefredakteure der G+J-Zeitschrift "Neon",Stefan Niggemeier, freier Journalist und Blogger, Markus Grill und Malte Arnsperger ("stern"), Nikolaus Brender (ZDF), Carolin Emcke ("Die Zeit"), Eckart Lohse und Markus Wehner für 2011 ("Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung") und Rolf-Dieter Krause (ARD-Studio Brüssel) für 2012.

Die (undotierte) Auszeichnung wird im Auftrag von "medium magazin" jährlich von einer rund 80köpfigen Jury aus prominenten Medienexperten und Journalisten vergeben und jeweils im Dezember veröffentlicht.

Die Festveranstaltung zur persönlichen Preisverleihung an die ersten drei Gewinner pro Kategorie findet traditionell zu Beginn des darauf folgenden Jahres in Berlin statt. Die exklusive Feier ist auf 100 Personen - die Journalisten des Jahres 2013 (Gewinner in den Fachkategorien), die Vorjahressieger und Juroren - begrenzt.

Die diesjährige Preisverleihung der "Journalisten des Jahres" wird unterstützt von der Metro Group und der Otto Group.

Pressekontakt:

Annette Milz, Chefredakteurin medium magazin, 015123447914

Original-Content von: Medienfachverlag Oberauer GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Medienfachverlag Oberauer GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: