Medienfachverlag Oberauer GmbH

Unternehmensverkäufe: Wie Axel Springer Maßstäbe für eine komplette Branche setzt

Berlin (ots) - Beim größten Mediendeal der vergangenen Jahrzehnte hat Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender von Axel Springer, ganz nebenbei auch für eine gesamte Branche definiert, nach welcher Formel Verkäufe heute erfolgen müssen.

Springer hat an die Funke Mediengruppe für 920 Millionen Euro seine Regionalzeitungen und Teile des Zeitschriftenportfolios verkauft, einen Teil des Deals hat das Bundeskartellamt bereits genehmigt, die restlichen Entscheidungen sollen im kommenden Jahr fallen.

Wie der Branchendienst Newsroom.de meldet, hat es Axel Springer geschafft, sechs Prozent der Springer-Print-Auflage mit sechs Prozent der Mitarbeiter, die ein Sechstel des Konzernumsatzes und Konzernergebnisses erwirtschaften, für ein Drittel des Unternehmenswertes des Konzerns an die Essener Funke Mediengruppe zu verkaufen.

Axel Springer hat die Newsroom.de-Recherchen inzwischen bestätigt.

Lesen Sie den kompletten Bericht auf Newsroom.de, dem Mediendienst für Journalisten und Medienmacher: http://nsrm.de/-/1iu

Pressekontakt:

Bülend Ürük
Chefredakteur
Tel. 0049 176 93827088
chefredaktion@newsroom.de
www.newsroom.de

Original-Content von: Medienfachverlag Oberauer GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Medienfachverlag Oberauer GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: