RTL II

"100 Tage: Loveparade - Die Tragödie von Duisburg"

München (ots) - Spezialausgabe der Reportage-Reihe über die Hintergründe des tödlichen Dramas bei der Loveparade in Duisburg / Am Sonntag, 7. November 2010, um 20:15 Uhr bei RTL II

Am 24. Juli 2010 verwandelt sich der Ort, an dem hunderttausende Besucher eine Party unter dem Motto "The Art of Love" feiern wollten, in ein Katastrophengebiet. In der Menge werden 21 Besucher zu Tode gequetscht, Hunderte erleiden zum Teil lebensgefährliche Verletzungen. Ein beispielloses Desaster, das viele Fragen aufwirft. Die Autoren von "100 Tage" haben drei Monate nach dem Unglück in einer dreistündigen Spezialausgabe zum Teil überraschende Antworten gefunden.

Der Film dokumentiert eindrücklich, dass viele Menschen noch heute unter den Folgen der Tragödie leiden - und fragt nach, wie und ob ihnen geholfen wurde. Er nähert sich behutsam dem Leiden der Betroffenen und belegt akribisch, wie Kommunikations- und Planungsfehler zur Tragödie führten. Dass die Verantwortlichen, die im Visier der Staatsanwaltschaft stehen, sich vor der Kamera nicht äußern, überrascht nicht. Doch es gibt genug Insider, die genau wissen, was sich in Duisburg abgespielt hat und das auch schildern.

Die Autoren spekulieren und emotionalisieren nicht, sondern tragen im besten Sinne der Reportage Fakten zusammen. Der Film schlägt eine Schneise durch den Dschungel der zahlreichen, auch fragwürdigen Informationen, die nicht zuletzt im Internet verbreitet werden. 40 Augenzeugen, Betroffene, Experten, Akteure und Entscheidungsträger nehmen vor der Kamera Stellung - und liefern neben bislang unveröffentlichten Aufnahmen die Puzzleteile zu dem beklemmenden Gesamtbild einer fast zwangsläufigen Katastrophe.

Über "100 Tage": Die Reportage-Reihe der RTL II-Nachrichtenredaktion blickt auf Ereignisse zurück, die große Aufmerksamkeit erregten - um bald darauf wieder in Vergessenheit zu geraten. Was hat sich drei Monate nach den Geschehnissen geändert? Welche Schicksale verbergen sich hinter den vergessenen Schlagzeilen? Die sensiblen Reportagen stellen Zusammenhänge jenseits tagesaktueller Hektik her - mit einem zeitlichen Abstand, bei dem die Beteiligten noch direkt unter dem Eindruck der Ereignisse stehen, der aber gleichzeitig ermöglicht, Bilanz zu ziehen.

Pressekontakt:

RTL II Presse & PR
Lothar Derichs
089 - 64185 6511
lothar.derichs@rtl2.de



Weitere Meldungen: RTL II

Das könnte Sie auch interessieren: