RTL II

Anschlag auf die Menschenwürde! Die Wahrheit über Big Brother...
"Big Brother" startet am 1. März 2000 um 20.15 Uhr bei RTL II

München (ots) - Im Brennpunkt der öffentlichen Kritik steht der Begriff der Menschenwürde. Tritt Big Brother die Menschenwürde mit Füßen? Verstößt Big Brother gegen das Grundgesetz? Ist Big Brother ein Fall für die Gerichte? Kaum ein Begriff wird in der Diskussion um Big Brother so strapaziert wie der Begriff der Menschenwürde. Für politische Stimmungsmache ist dies sicher auch eine geeignete Vokabel, bei der man sich der Zustimmung breiter Massen sicher sein kann. Eine fachliche fundierte Argumentation und Diskussion ist leider nahezu ausgeblieben. Big Brother verstößt in keinem noch so kleinen Detail gegen irgendein Gesetz. Weder gegen den Rundfunkstaatsvertrag, noch gegen das Strafgesetzbuch und schon gar nicht gegen das Grundgesetz. Die Gutachten namhafter Medienrechtler und Medienwissenschaftler, die Big Brother und die Rechtslage intensiv untersucht haben, sprechen eine absolut eindeutige Sprache für Big Brother. Dieser juristischen Unbedenklichkeit waren wir uns natürlich schon bewusst, als wir uns für Big Brother entschieden haben. Big Brother ist kein Fall für die Gerichte. Wenn die Medienaufsicht dies anders sieht, sehen wir dem gelassen entgegen. Gez. Josef Andorfer Geschäftsleitung RTL II ots Originaltext: RTL II Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de RTL II Leitung Marketing & Kommunikation Dr. Conrad F. Heberling Tel: 089-64185-400 Fax: 089-64185-699 Email: conrad.heberling@rtl2.de http://www.rtl2.de Original-Content von: RTL II, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: