RTL II

Einwände gegen "Big Brother"?
Medienwissenschaftler Prof. Lothar Mikos sieht zum gegenwärtigen Zeitpunkt der Prüfung von "Big Brother" keinen Anhaltspunkt für ein Verbot der Sendung.

München (ots) - "Aus medienwissenschaftlicher Sicht ist gegen die Ausstrahlung von Big Brother nichts einzuwenden." Zu diesem vorläufigen Fazit kommt Prof. Lothar Mikos von der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam Babelsberg im Rahmen seiner medienwissenschaftlichen Prüfung von "Big Brother". "Big Brother" sei in erster Linie eine Spielshow. Seit Jahrzehnten würden bei TV-Games Kandidaten sich freiwillig bestimmten Aufgaben stellen, und das Wagnis des Gewinnens und Verlierens eingehen. Wer aus freiem Willen und in Kenntnis des Ablaufs an einer Spielshow teilnimmt, verzichte damit wohl kaum auf seine Menschenwürde, so Mikos. Insbesondere auch deshalb nicht, weil die Kandidaten von "Big Brother" explizit den Regeln der Show zugestimmt hätten. Regeln seien bei jedem Spiel notwendig. Der Aspekt der festen Spielregeln bei der Spielshow "Big Brother" sei bisher von den Kritikern vernachlässigt worden. Mikos wies noch einmal auf eine der Grundspielregeln hin, dass die Kandidaten jederzeit und ohne Einschränkungen das Haus verlassen könnten. Weiter sei es nur schwer nachvollziehbar, dass bei einer Tageszusammenfassung von 45 Minuten aus insgesamt 24 Stunden Aufzeichnung sich überhaupt medienrechtliche Bedenken ergeben sollten. Tatsache sei doch, dass sich beispielsweise im Internet mittlerweile Hunderte von Menschen tagtäglich in ihrem Alltag freiwillig beobachten lassen und diese Bilder live weltweit abrufbar seien. Diese Form werde für eine Spielshow aufgegriffen. Die Geschichte des Fernsehens als Leitmedium zeige im übrigen, dass das Fernsehen immer die neueste Entwicklungen der visuellen Kultur aufgegriffen habe und gerade darin seine Faszination begründet liege, so Mikos. ots Originaltext: RTL II Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de RTL II Leitung Marketing & Kommunikation Dr. Conrad F. Heberling Tel: 089-64185-400 Fax: 089-64185-699 Email: conrad.heberling@rtl2.de Original-Content von: RTL II, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: