RTL II

Menschen in Käfighaltung ?
Die Wahrheit über Big Brother .......

München (ots) - Die Vorwürfe und Mutmaßungen, aber auch die Fragen zu Big Brother treiben täglich neue Blüten. Die Themenbereiche sind vielfältig. So wie Big Brother jeden Tag eine Überraschung bieten wird, so erhalten wir jeden Tag überraschende, teils absurde Fragen - viele davon zum Thema TV-Gefängnis! Ist Big Brother ein TV-Gefängnis? Darf man Menschen wie "Laborratten" einsperren? Big Brother - Menschen hinter Gittern? Schlagzeilen der Presse haben eine erstaunliche Eigenschaft. Sie werden oft ungeprüft in Diskussionen oder im schlimmsten Fall sogar in den allgemeinen Sprachgebrauch übernommen. Nach dem Wahrheitsgehalt fragt dann niemand mehr. Die wichtigste Regel von Big Brother lautet: Jeder Kandidat kann das Haus zu jeder Zeit verlassen, egal aus welchem Grund. Das haben wir so auch stets kommuniziert. Die Türen des Big-Brother-Hauses sind immer offen. Von "TV-Knast", "Käfighaltung" und anderen beschriebenen Horrorvisionen kann also keine Rede sein. Vergleiche mit Tierversuchen sind schlichtweg absurd. Diese Grundregel werden wir durch nichts einschränken oder verwässern. So gibt es weder Kandidaten-Verträge, die den Auszug verbieten oder mit Sanktionen belegen, noch, wie auch spekuliert wurde, irgendwelche Kautionen, die bei vorzeitigen Auszug verfallen würden. Die einzigen Gründe, die unsere Kandidaten im Big-Brother-Haus halten, sind ihre freie Entscheidung, ihr freier Wille, die Chance, eine einmalige Erfahrung zu machen und nicht zuletzt die Aussicht auf einen Geldgewinn. Gez. Josef Andorfer Geschäftsleitung RTL II ots Originaltext: RTL II Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de RTL II Leitung Marketing & Kommunikation Dr. Conrad F. Heberling Tel: 089-64185-400 Fax: 089-64185-649 Email: conrad.heberling@rtl2.de Original-Content von: RTL II, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: