Merial GmbH

Zuverlässiger Zeckenschutz - auch für Retter unerlässlich!

Hallbergmoos (ots) - Zurzeit präsentiert sich die Natur in den schönsten Rottönen. Kein Wunder, dass es Mensch und Tier ins raschelnde Laub zieht. Doch der Herbst hat auch seine Tücken: Wer von der Witterung überrascht wird, sieht manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht. Manchem gelingt der Weg aus dem Dickicht erst mithilfe der Johanniter Rettungshundestaffel München. Damit die tierischen Retter gesund und einsatzfähig bleiben, ist ein zuverlässiger Zeckenschutz unabdingbar.

Retter mit den kalten Nasen

Theoretisch sind die meisten Hunde als Rettungshund geeignet. Generell gilt: Ein angehender Rettungshund sollte nicht älter als zwei Jahre sein, seiner Umwelt gegenüber aufgeschlossen, lauffreudig und motivierbar sein. "Um einen Eindruck von dem Hund zu bekommen, machen wir am Anfang der Rettungshundekarriere einen Eignungstest", so Alexander von Gneisenau, Leiter der Johanniter Rettungshundestaffel München. Während ihrer mehrjährigen Ausbildung lernen die Hunde, dass es das Tollste ist einen Menschen zu finden. "Und nicht nur ihn zu finden, sondern auch bei dieser Person zu bleiben, egal, was passiert", sagt von Gneisenau.

Auch Retter sind angreifbar

Allerdings sind die Rettungshunde im Ernstfall und auch im Training Gefahren wie beispielsweise einem Zeckenbiss ausgesetzt. So sind Zecken als Träger von gefährlichen Krankheiten eine Bedrohung für Mensch und Tier. Ihr Biss kann zu einer Ansteckung mit Borreliose oder FSME führen, weshalb ein zuverlässiger Zeckenschutz unerlässlich ist. Von Gneisenau weiß hier Rat: "Wir benutzen beispielsweise Produkte wie das Frontline® Kombipräparat, die sowohl zur Vorbeugung als auch zur Therapie von Zecken- und Flohbefall eingesetzt werden können." Durch seine gezielte Wirkung beim Parasiten, weist das Kombipräparat des Herstellers Merial eine gute Verträglichkeit und Unbedenklichkeit für das behandelte Tier und den Menschen auf. Das Frontline® Kombipräparat bekämpft zuverlässig Zecken und Flöhe und kann sowohl bei Hunden als auch bei Katzen angewendet werden.

Pressekontakt:

Vivien Peine
IntraMedic GmbH
Dornhofstraße 34, 63263 Neu-Isenburg
Tel.06102-7993112
E-Mail:vivien.peine@sudler.com

Original-Content von: Merial GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Merial GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: