Messe Berlin GmbH

Nächste BUS2BUS vom 19. bis 21. März 2019

Nächste BUS2BUS vom 19. bis 21. März 2019
Der ursprünglich angekündigte Termin der BUS2BUS wird um eine Woche vorgezogen. Die BUS2BUS 2019 findet somit vom 19. bis zum 21. März statt. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6600 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Messe Berlin GmbH"

Berlin (ots) - Ursprünglich angekündigter Termin eine Woche vorverlegt

Die Premiere der BUS2BUS war ein voller Erfolg. Um bei der nächsten Veranstaltung daran anknüpfen zu können, wurde die Aussteller- und Besucherbefragung intensiv ausgewertet. Dabei zeigte sich: Ein wichtiges Anliegen der Aussteller war es, den Termin von der Ostersaison zu entkoppeln - ein Wunsch, dem die Messe Berlin und der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) nachkommen. Aus diesem Grund wird der ursprünglich angekündigte Termin um eine Woche vorgezogen. Die BUS2BUS 2019 findet somit vom 19. bis zum 21. März statt. Außerdem neu ist im Vergleich zur Erstausgabe die angepasste Laufzeit der Fachkongressmesse: Sie wird von zwei auf drei Tage ausgeweitet und findet somit von Dienstag bis Donnerstag statt.

Kerstin Kube-Erkens, Senior Produktmanager BUS2BUS: "Zu dem nun festgelegten Termin werden wir die Möglichkeit haben, das südliche Messegelände zu nutzen. Es bietet den Ausstellern perfekte Rahmenbedingungen und ermöglicht zukünftiges Wachstum der Veranstaltung."

Auch die Hauptgeschäftsführerin des bdo, Christiane Leonard, zeigt sich mit Blick auf die zeitliche Planung zufrieden: "Mit der ersten Auflage der BUS2BUS haben wir ein hervorragendes Veranstaltungsformat für unsere Zukunftsbranche gefunden - und nach eingehender Auswertung nun auch den optimalen Zeitpunkt für die zweite Ausgabe im Jahr 2019."

Ergebnisse der Aussteller- und Besucherbefragung

Neben dem Hinweis auf eine Terminverschiebung hat die Aussteller- und Besucherbefragung folgende Ergebnisse zutage gebracht: Das Konzept der BUS2BUS - mit ihrem Dreiklang aus Marktplatz, bdo-Kongress und Future Forum - bewerteten 95 Prozent der Unternehmensvertreter als positiv. Aussteller präsentierten hauptsächlich "Komponenten und Zubehör" sowie "Digitale Services" und "Busse". Fast die Hälfte der Aussteller präsentierten Neuheiten und Innovationen. Ein Viertel der Aussteller kam aus dem Ausland. Als geeignete bis sehr geeignete Innovationsplattform für den deutschen Markt sehen 98 Prozent der ausstellenden Unternehmen die BUS2BUS. "Neue Geschäftskontakte herstellen", "Networking mit Geschäftspartnern" und "Bestehende Geschäftsbeziehungen pflegen" bildeten die wichtigsten Beteiligungsziele der Aussteller. Die Qualität der Fachbesucher auf der BUS2BUS wurde von 93 Prozent der Aussteller als positiv bis sehr positiv bewertet.

93 Prozent der Aussteller und 85 Prozent der Fachbesucher gaben an, dass sie einen positiven Gesamteindruck gewonnen haben. Ein Fünftel der Fachbesucher kam aus dem Ausland. Aus 15 Bundesländern kamen Fachbesucher nach Berlin. Die drei stärksten Fachbesuchergruppen stellten die "Busunternehmer", der "ÖPNV" und die "Zulieferer". Der Anteil der Fachbesucher, die Einfluss bei Einkaufs- und Beschaffungsentscheidungen haben, lag bei 86 Prozent. 59 Prozent der Fachbesucher konnten im Verlauf ihres Besuches neue geschäftliche Kontakte knüpfen. 83 Prozent der Fachbesucher zeigten sich sehr zufrieden mit der BUS2BUS als Plattform für Innovationen und Neugeschäfte.

Pressekontakt:

Kontakt Messe Berlin:
Susanne Tschenisch
PR Manager
T +49 30 3038-2295
tschenisch@messe-berlin.de

Kontakt bdo:
Christian Wahl
Referent Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
T +49 30 24089 -300
christian.wahl@bdo.org
Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: