Messe Berlin GmbH

ERÖFFNUNGSBERICHT: Berlin elektrisiert - Die belektro 2016

Berlin (ots) -

- 260 Aussteller aus zehn Ländern und umfangreiches Rahmenprogramm
- Im Mittelpunkt: Smart Home, Smart Lighting, Elektromobilität und 
  Ladeinfrastruktur 
- Fachmesse für Elektrotechnik, Elektronik und Licht vom 11. bis 13.
  Oktober 2016 in Berlin 

In den kommenden drei Tagen, vom 11. bis 13. Oktober 2016, steht Berlin unter Strom. Auf der belektro werden rund 260 Aussteller aus zehn Ländern ihre neuesten Produkte, Dienstleistungen und technische Lösungen in den Bereichen Elektrotechnik, Elektronik und Licht vorstellen.

Eine besondere Bedeutung kommt dem Thema "smarte Technologien" zu - also die intelligente und digitale Vernetzung. Wer die Top-Themen der belektro 2016 unter einem Dach finden möchte, der sollte dem E-Haus in Halle 3.2 unbedingt einen Besuch abstatten. Wie das Modellhaus auf 100 Quadratmetern, bietet die belektro in allen vier Messehallen das Neueste zu intelligenten Lösungen für Energieeffizienz, vernetzter Gebäudetechnik, innovativen Lichttechniken, Elektromobilität und vielem mehr.

So umfangreich und vielfältig wie noch nie ist das fachliche Rahmenprogramm der belektro. Es reicht von A wie Arbeitssicherheit über E wie Elektromobilität und L wie LICHT-DIALOG bis zu W wie Werkstattstraße.

Neu in diesem Jahr ist die Laufzeit von Dienstag bis Donnerstag, Icons für die einzelnen Segmente zur besseren Orientierung für Fachbesucher sowie geführte Themenrundgänge.

Geführte Rundgänge für Architekten und Fachplaner

Um die Thematik "smart" noch greif- und erlebbarer zu machen, finden auf der belektro themenspezifische Rundgänge zu den Ausstellern statt. In kurzen Überblicksrundgängen bekommen Teilnehmer einen ersten Eindruck und haben im Anschluss die Möglichkeit, mit den Ansprechpartnern der Aussteller ins Gespräch zu kommen. Die Rundgänge zum Thema Licht, bei denen es um Human Centric Lighting und Lichtsteuerung/Vernetzung geht, werden von den Guides des Lichtplanungsbüros "jack be nimble" und Doktoranden der TU Berlin unterstützt. Außerdem werden Führungen durch das E-Haus und Smart Home-Führungen angeboten.

LICHT-DIALOG zum Branchenleitthema "smart lighting"

Der LICHT-DIALOG, eine Kooperation der Messe Berlin GmbH mit der Zeitschrift LICHT ist eine dreitägige, traditionell als offenes Hallenforum realisierte Vortragsveranstaltung. 2016 steht der LICHT-DIALOG unter dem Branchenleitthema "smart lighting". Neu ist die Mitträgerschaft der Deutschen Lichttechnischen Gesellschaft e.V. (LiTG). Am ersten Messetag geht es um die Erläuterung neuer Produkte, Dienstleistungen und Software sowie innovativer Lichtmanagement- und Steuerungssysteme. Der zweite Messetag thematisiert die biologischen Lichtwirkungen auf den Menschen unter dem Schlagwort "Human Centric Lighting (HCL)" und smartes Licht in der Stadt- und Straßenbeleuchtung. Am dritten Messetag bekommt der LICHT-DIALOG Unterstützung vom Verein FiTLicht e.V., der aktuelle Erkenntnisse zu Tages- und Kunstlicht präsentiert. Mit der Vorstellung erfolgreicher Lichtplanungs-Projekte aus Berlin und Brandenburg endet der LICHT-DIALOG 2016.

Umfangreiche Angebote für den Branchennachwuchs

Auch das Elektrohandwerk ist vom demographischen Wandel betroffen und sieht sich mit weniger Nachwuchskräften im akademischen und praktischen Bereich konfrontiert. Die belektro bietet umfangreiche Angebote, die den Austausch zwischen Unternehmen und den "Mitarbeitern von morgen" fördern, darunter zum Beispiel die Werkstattstraße oder die WorldSkills Germany Bundeswettbewerbe Elektroinstallation und Anlagenelektrik in Halle 3.2. Das neue Format belektro Campus unterscheidet die drei Zielgruppen Schüler, E-Zubis und Studenten und hält für jede Zielgruppe individuelle Informationen zu Angeboten auf der belektro bereit.

Messe-Tour zur Elektromobilität

In Zusammenarbeit mit dem E|HANDWERK Berlin/Brandenburg, der Fachzeitschrift ElektroWirtschaft und Vertretern der Industrie bietet die belektro in diesem Jahr eine Themenrallye durch alle vier Veranstaltungshallen an - die Elektromobilitäts-Messe-Tour. Sie führt interessierte Besucher zu verschiedenen Ständen mit Angeboten zum Thema Elektromobilität. Ein Icon kennzeichnet die zwölf Aussteller, die sich mit einer Frage an der Messe-Tour beteiligen. Neben der Möglichkeit, das Fachwissen zur Elektromobilität und zur Ladeinfrastruktur zu erweitern, gibt es attraktive Preise zu gewinnen. Die Elektromobilitäts-Gewinnspielbögen liegen an allen Info-Countern der belektro, bei allen teilnehmenden Firmen und am Stand der E|HANDWERKE aus.

Über die belektro

Die Fachmesse für Elektrotechnik, Elektronik und Licht findet seit 1984 statt. Veranstalter der belektro ist die Messe Berlin, ideeller und fachlicher Träger die Elektro-Innung Berlin. Weitere Träger, fördernde Verbände und Institutionen sind der ZVEI-Fachverband Elektroinstallationssysteme, die Landesgruppe Berlin-Brandenburg des Bundesverbandes des Elektro-Großhandels (VEG) e.V., die Bezirksgruppe Berlin-Brandenburg der LiTG - Deutsche Lichttechnische Gesellschaft e.V., der LIV Elektrohandwerke Berlin Brandenburg und die Stromnetz Berlin GmbH. www.belektro.de

Pressekontakt:

Susanne Tschenisch
PR Manager
Tel.: +4930 3038-2295
tschenisch@messe-berlin.de
Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: