Messe Berlin GmbH

ILA 2010 glänzt mit dem weltweit umfangreichsten Konferenzprogramm

Berlin (ots) - Über 100 Fachevents decken aktuelle Kernthemen aller Branchen-segmente ab - ILA festigt damit führende Position als Kongressmesse Berlin, 9. März 2010 - Mit dem umfangreichsten Konferenzprogramm aller internationalen Luftfahrtmessen unterstreicht die ILA 2010 (8.-13.6.) ihre weltweit führende Position als Kongressmesse für den gesamten Aero-spacebereich. Rund 100 Messe begleitende Konferenzen und Tagungen, Workshops und Vortragsveranstaltungen werden parallel zur Berlin Air Show den Fachleuten aus allen Geschäftsfeldern der Luft- und Raumfahrt-industrie angeboten. Dafür steht auf dem Messegelände im Süden des Flughafens Berlin-Schönefeld ein eigenes Konferenzzentrum in den Hallen 4 und 5 zur Verfügung. Weitere Tagungskapazitäten befinden sich in der näheren Umgebung in Berlin und Brandenburg. Damit bietet die ILA zu-sätzlich zum Produkt- und Dienstleistungsangebot in den Messehallen und auf dem Freigelände ein aktuelles Informationsangebot zu wichtigen Fra-gen und Herausforderungen der Branche und präsentiert sich als unver-zichtbares Forum für den fachlichen Dialog. Die einzelnen Konferenzthemen gliedern sich in die zehn Schwerpunkte "Kommerzieller Luftverkehr", "Politik und Wirtschaft", "Forschung und Entwicklung", "Verteidigung und Sicherheit", "Raumfahrt", "Ausrüstung, Triebwerke", "Maintenance, Technical Services", "General Aviation" "Bil-dung und Karriere" sowie "Helikopter". Unter anderem stehen folgende Tagungen auf dem Programm: Die 3. European Conference on Materials and Structures in Aero-space - EUCOMAS - eröffnet am 7. und 8. Juni Materialwissenschaftlern, Materialtechnikern, Entwicklern und Konstrukteuren eine hervorragende Netzwerk- und Kommunikationsplattform. Die Konferenz konzentriert sich auf die spezifischen Themen und Ziele der europäischen Luftfahrtindustrie. Es werden die aktuellsten Ergebnisse auf dem Gebiet Material- und Prozesstechnologie und die entsprechenden Anwendungen präsentiert. Bereits zum 3. Mal findet am 7. Juni auf dem Flughafen Schönhagen die "Europäische Konferenz der Allgemeinen Luftfahrt" statt, auf der zu aktuellen Herausforderungen und Perspektiven der Allgemeinen Luftfahrt in Europa referiert und diskutiert wird. Auf Einladung von Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle nehmen des-sen Amtskollegen aus Frankreich, Spanien und Großbritannien an der Air-bus-Ministerkonferenz teil, um mit der Unternehmensleitung und den Gesellschaftern von Airbus die neuesten Entwicklungen in der zivilen Luft-fahrtindustrie zu diskutieren (8. Juni). Die international ausgerichtete Konferenz "Greener Skies Ahead" befasst sich mit den technologischen Herausforderungen wie auch den konkreten technologischen Konzepten der Industrie für umweltfreundlicheres Fliegen (8. Juni). Zum 5. Internationalen Parlamentariertag werden rund 100 Parlamentsrepräsentanten aus Deutschland und vielen europäischen Ländern erwartet (10.Juni). Einsatzmöglichkeiten, Trends und Entwicklungen bei unbemannten Fluggeräten stehen am 10. Juni auf der von Luftwaffe und BDLI veran-stalteten Konferenz "Autonomous Future - Unmanned Aerial Systems in den Streitkräften" auf der Tagesordnung. Das Fraunhofer-Institut für Polymermaterialien und Composite in Teltow führt am 9. Juni den Workshop "Composite in der Luft- und Raum-fahrt" durch. Dabei geht es um eine Gewichtsreduzierung im Flugzeug-bau durch den Einsatz neuer Werkstoffe, um einen geringeren Treibstoff-verbrauch und CO2-Ausstoß zu erzielen. Im Rahmen des "Dritten Europäischen Lufttransport Kongresses" am 9. Juni werden sich zahlreiche prominente Redner aus dem In- und Aus-land mit zentralen Fragen des Lufttransports und dem Wettbewerbsumfeld befassen. Personalauswahlverfahren, Theorieausbildung und Simulation stehen am 9. und 10. Juni im Fokus der "4th Future Military Pilot Training Conference". Auf der 2. ILA Aviation Investorenkonferenz, die von der MainFirst Bank AG/Frankfurt a. M organisiert wird, werden sich börsennotierte Unternehmen der Branche einem internationalen Publikum institutioneller Investoren präsentieren (9.Juni). Die immer wichtiger werdende Frage der Flugzeugfinanzierung behandelt die 1. Berlin International Aircraft Finance Conference (10.-11. Juni). Im Segment "Raumfahrt" wird es ein durchgängiges Konferenzprogramm geben. Schauplatz ist die Space Conference Area im ILA 2010 Space Pavili-on in Halle 9. Besonders hervorzuheben ist der ILA SPACE DAY II am 10. Juni - veranstaltet von der Europäischen Weltraumorganisation ESA, der International Astronautical Federation IAF, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR und dem Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie BDLI. An dieser hochrangigen Raumfahrtkonfe-renz nehmen unter anderem internationale Raumfahrtagenturchefs und -vertreter aus den USA, Russland, China und Japan teil. Die Schirmherr-schaft übernimmt der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle. Am 9. Juni wird sich die u Earth Observation Conference unter ande-rem mit Fragen des globalen Klimawandels beschäftigen und aufzeigen, welches Potenzial in der Raumfahrt steckt, um globale Veränderungen frühzeitig erkennen und ihnen entgegenwirken zu können. In dem mehr als zehn Veranstaltungen umfassenden Konferenzprogramm für die Helikopter-Branche werden unter anderem Fragen der Pilotenaus-bildung (EMW - ILA HeliConference II: Ausbildung, Simulation and Crew Management, 10. Juni) oder aktuelle Herausforderungen an die Luftrettung in Deutschland diskutiert (40 Jahre Luftrettung in Deutsch-land, 8. Juni). Die Konferenz "all inclusive - ökonomische Chancen im Luftverkehr für alle" beschäftigt sich mit wirtschaftlichen Potenzialen eines barriere-freien Flugverkehrs (10. Juni). Veranstaltet wird sie vom Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen. Die Fachhochschule Wildau, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raum-fahrt und die German Aviation Research Society laden zur Konferenz "Bu-siness Jets - Economic and Ecologic Impacts of a Growing Market" ein (10 Juni). Alle aktuellen Informationen zum Konferenzprogramm Das gesamte Konferenzprogramm ist auf der ILA-Homepage sowohlnach den jeweiligen Veranstaltungstagen als auch nach den unterschiedlichen Schwerpunktthemen gegliedert. Informationen über Veranstaltungsinhal-te, -orte und -zeiten sowie Teilnahmebedingungen werden fortlaufend aktualisiert und stehen unter www.ila-berlin.de / Konferenzen zur Ver-fügung. Zusätzlich finden Sie das Vortragsprogramm des International Suppliers Center ISC unter www.isc-ila.de / Programm. Weitere Informationen zum ILA-Konferenzprogramm: BDLI: Dr. Ekkehard Münzing, Tel.: +49 175 18 21 371, Fax: +49 30 46 992 862, E-Mail: muenzing@ila-berlin.de Messe Berlin: Kristina Heese, Tel.: +49 30 3038 2082, Fax: +49 30 3038 2081, E-Mail: heese@messe-berlin.de Diese Presse-Information finden Sie auch im Internet: www.ila-berlin.de Pressekontakt: Wolfgang Rogall Tel. +49(0)30 3038-2218 Fax +49(0)30 3038-2287 E-Mail rogall@messe-berlin.de www.messe-berlin.de Messe Berlin GmbH Messedamm 22 14055 Berlin Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: