Messe Berlin GmbH

A b s c h l u s s b e r i c h t FRUIT LOGISTICA 2010: Rekordbeteiligung beim Fruchthandelsgipfel in Berlin

Berlin (ots) - Rund 53.000 hochkarätige Fachbesucher aus 130 Ländern - 2.302 Aussteller aus 71 Ländern zeigten komplette Marktübersicht - Messechef Dr. Göke: "FRUIT LOGISTICA ist Premium-Produkt" Berlin, 8. Februar 2010 -Die FRUIT LOGISTICA 2010 hat mit einem kompletten Marktüberblick, der Präsenz aller wichtigen Entscheidungsträger der Branche sowie einem neuen Aussteller- und Besucherrekord ihre Funktion als globale Leitmesse der Fruchthandelsbranche unterstrichen. Vom 3. bis 5. Februar informierten sich bei einem Plus von rund sechs Prozent insgesamt 53.000 Fachbesucher aus 130 Ländern auf dem bislang bedeutendsten Messeereignis der internationalen Fruchthandelswelt (2009: 50.000 aus 125 Ländern). Qualitätskriterien der dreitägigen Fachmesse waren die Internationalität der Messe, die Präsenz der Top-Entscheider und die hohe Entscheidungskompetenz der Branchenvertreter. Aussteller und Fachbesucher hoben in übereinstimmenden Aussagen die ausgezeichneten Kontakte zum Groß- und Einzelhandel, zu den Obst- und Gemüseerzeugern und zum Im- und Export hervor. Mit der bislang höchsten Beteiligung präsentierten 2.302 Aussteller aus 71 Ländern (2009: 2.283/78) die komplexe Logistik, die die Versorgung der Verbraucher mit frischem Obst und Gemüse zu jeder Jahreszeit, an jedem Ort der Welt und in bestmöglicher Qualität sicherstellt. Mit einem Anteil von 89 Prozent bei den ausländischen Ausstellern und 80 Prozent bei den ausländischen Besuchern war die Internationalität der FRUIT LOGISTICA 2010 so hoch wie nie. Dr. Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin GmbH: "Mit der FRUIT LOGISTICA verfügt die Messe Berlin über ein ausgesprochenes Premium-Produkt. Es gibt kaum eine Branche weltweit, bei der eine Leitmesse eine so unumstritten führende Marktposition inne hat wie die FRUIT LOGISTICA. Hier sind alle Handelspartner der globalen Wertschöpfungskette vereint." Parallel zur FRUIT LOGISTICA fand mit der FRESHCONEX 2010 zum dritten Mal die einzige europäische Fachmesse für die Frische Convenience-Branche Obst und Gemüse statt. 71 Aussteller aus 15 Ländern stellten ihr Produkt- und Dienstleistungsangebot vor und zeigten sich in hohem Maße zufrieden mit dem Verlauf der Messe. Branchenauszeichnungen verliehen Sieger des FRUIT LOGISTICA Innovation Awards (FLIA) 2010 wurde ein Granatapfel-Entkerner der Firma Mehadrin Tnuport Export aus Israel. Verliehen wurde der begehrte Innovationspreis für das Arils Removal Tool (ART). Das Gerät ermöglicht dem Verbraucher das schnelle, saubere und einfache Entkernen von Granatäpfeln und damit einen bequemen Genuss dieser äußerst vitaminreichen Frucht. Noa Ohad, Shoham Product Development, nahm den Preis entgegen. Sie erwartet durch die Entwicklung des Arils Removal Tools auch einen steigenden Absatz von Granatäpfeln. Erstmals wurde der "FRUCHTHANDEL MAGAZIN Retail Award - Deutschlands Nr.1 für Obst und Gemüse" verliehen. Von allen SB-Warenhäusern, Supermärkten und Discountern schnitten die Obst- und Gemüseabteilungen von Globus, St. Wendel, am besten ab. Sie wurden in einer repräsentativen Erhebung der GfK Nürnberg von den Konsumenten zu den beliebtesten in Deutschland gewählt. Demnach findet der Konsument hier die frischeste Ware und die attraktivsten Abteilungen. Bewertet wurden Übersichtlichkeit, Sauberkeit, die allgemeine Präsentation, der Service durch das Personal und die Auswahl, nicht zuletzt von Trendprodukten wie Bio- und Convenience-Artikeln. In der Bewertung der Kategorie "Obst und Gemüse" folgten hinter Globus die Edeka-Center und Tegut. Die GfK-Umfrage wurde vom Fruchthandel Magazin, Düsseldorf, in Auftrag gegebenen. Zum vierzehnten Mal wurden hervorragende Leistungen im internationalen Fruchthandel mit dem "Grünen Merkur" auf der FRUIT LOGISTICA gewürdigt. Das FRUCHTHANDEL MAGAZIN, Düsseldorf, ehrte in diesem Jahr Antonio Cerdá Cerdá, Consejero de Agricultura y Agua, Región de Murcia. Die Auszeichnung wird an Personen und Unternehmen verliehen, die sich in besonderem Maße für die Interessen der Fruchtbranche und des Handels engagiert haben. Hochzufriedene Aussteller mit innovativen Produkten Zu den wichtigsten Zielsetzungen, mit denen sich die Aussteller an der FRUIT LOGISTICA beteiligt hatten, gehörten die Darstellung des Unternehmens/Imagepflege, die Neukundengewinnung, die Pflege von Kundenbeziehungen sowie die Information für das Fachpublikum. Diese Ziele wurden von nahezu allen Ausstellern in hohem Maße erreicht. Etwa zwei Drittel aller Aussteller präsentierten eine Innovation beziehungsweise Weiterentwicklung bestehender Produkte. 88 Prozent der Aussteller bewerteten den geschäftlichen Erfolg ihrer Messebeteiligung positiv. Obwohl Geschäftsabschlüsse nicht im Vordergrund standen, wurden sie von nahezu jedem zweiten Aussteller während des Messeverlaufs realisiert. Darüber hinaus erwarteten über 86 Prozent der Aussteller ein sehr gutes bis zufrieden stellendes Nachmessegeschäft. Die derzeitige wirtschaftliche Situation in ihrer Branche bewerteten etwa 60 Prozent der Aussteller positiv. Insgesamt dokumentierten 88 Prozent der Aussteller einen positiven Gesamteindruck von der diesjährigen FRUIT LOGISTICA. 92 Prozent würden ihren Geschäftspartnern oder Kollegen die Teilnahme an der Messe empfehlen. 97 Prozent der Fachbesucher mit positivem Geschäftsergebnis Aus aller Welt und mit hoher Entscheidungskompetenz ausgestattet: treffender kann man das Fachpublikum der FRUIT LOGISTICA nicht kennzeichnen. Der Anteil von Fachbesuchern aus dem Ausland betrug 80 Prozent. Die ausländischen Fachbesucher stammten vorrangig aus den EU-Ländern (65%). Am häufigsten wurden dabei die Herkunftsländer Spanien, Niederlande und Italien genannt. Neun Prozent kamen aus europäischen Ländern außerhalb der EU. 26 Prozent der ausländischen Besucher reisten aus Amerika, Asien, Afrika und Ozeanien nach Berlin. Die Fachbesucher kamen vorrangig zur FRUIT LOGISTICA, um neue Kontakte herzustellen beziehungsweise Lieferanten zu finden, Neuheiten kennen zu lernen sowie zur Markt- und Konkurrenzbeobachtung. Dabei interessierten sie sich besonders für frisches Obst, frisches Gemüse sowie Verpackungen und Verpackungsmaschinen. Die Fachbesucher identifizierten sich hauptsächlich als Obst- und Gemüseerzeuger, als Vertreter des Import-/Exportgeschäfts sowie des Groß- und Einzelhandels. Die Qualität der Fachbesucher hinsichtlich ihrer Entscheidungskompetenz blieb auf hohem Niveau konstant. Eine leitende Position innerhalb ihres Unternehmens als Geschäftsführer, Prokurist oder Abteilungsleiter nahmen 74 Prozent der Fachbesucher wahr. 75 Prozent gaben an, Einfluss auf Einkaufs- beziehungsweise Beschaffungsentscheidungen in ihrem Unternehmen auszuüben. Das geschäftliche Ergebnis ihres Messebesuchs beurteilten nahezu alle Fachbesucher äußerst positiv (über 97%). 82 Prozent konnten neue Geschäftskontakte knüpfen. 77 Prozent der Fachbesucher erwarteten, dass aufgrund ihrer Kontakte nach der Messe weitere Verhandlungen sowie geschäftliche Transaktionen folgen werden. Das Angebotsspektrum der FRUIT LOGISTICA 2009 bewerteten 95 Prozent der Fachbesucher mit sehr gut bis zufrieden stellend. Den Besuch der FRUIT LOGISTICA 2010 würden 97 Prozent der Fachbesucher ihren Kollegen oder Geschäftspartnern weiterempfehlen. Statements von Ausstellern zur FRUIT LOGISTICA 2010 Hein Deprez, Aufsichtsratsvorsitzender der Univeg-Gruppe (Belgien): Die FRUIT LOGISTICA ist und bleibt eine exzellente Gelegenheit, unsere Kunden persönlich zu treffen und einen Überblick über den Markt zu erhalten. Auf der FRUIT LOGISTICA weht ein Wind aus Optimismus. Unsere Kunden bestätigen uns, dass das Univeg-Konzept bezüglich der Nachhaltigkeit ein Erfolg ist. Henning Schmidt, Vorstandsvorsitzender Landgard e. G. "Wir sind sehr zufrieden mit der FRUIT LOGISTICA 2010. Insbesondere unsere Konzepte zur regionalen Beschaffung und der Entwicklung individueller Kundenkonzepte stieß auf großes Interesse bei unseren Gesprächspartnern." Ernst Schulte, Managing Director Chiquita Deutschland/Österreich: "Für Chiquita war die diesjährige FRUIT LOGISTICA ein voller Erfolg. Unsere "Frische Perspektive" zur Profilierung, Differenzierung und Wertschöpfung über die Marke Chiquita wurde sowohl von unseren Handelspartnern als auch der Presse mit großem Interesse aufgenommen. Das Produktinteresse galt insbesondere den Innovationen im Bananen-Segment: unseren Chiquita Minis und der Chiquita To Go." Reinhard Hagemann, Geschäftsführer Del Monte Deutschland: "Wir hatten eine gute Resonanz durch unsere Schwerpunktthemen 'Fresh Cut Pineapple Superior Taste Award' und 'Controlled Ripening Technology'. Es war für uns ein großer Vorteil, diese Innovationen dem breiten Fachpublikum auf der FRUIT LOGISTICA vorstellen zu können." Jean-Christophe Juilliard, President, Dole Europe: "Die FRUIT LOGISTICA hat uns erneut die Gelegenheit gegeben, in einem interessanten Umfeld mit Geschäftspartnern aus aller Welt die allgemeine Lage und Herausforderungen unserer Branche zu diskutieren. Von Dole vorgestellte Problemlösungen und insbesondere die Programme zum Thema 'Nachhaltigkeit' wurden mit großem Interesse aufgenommen und werden nun umgesetzt beziehungsweise weiterverfolgt." Johan Lindén, Geschäftsführer Dole Germany OHG: "Die FRUIT LOGISTICA war für Dole ein großer Erfolg. Wir konnten sogar mehr Kunden begrüßen als im vergangenen Jahr. Wir haben keine Auswirkungen der Finanzkrise gespürt." Karl Schmitz, Geschäftsführer BVEO (Deutschland): "Unsere Aussteller sind mit der Anzahl der Besucher aus dem In- und Ausland und Qualität der Gespräche auf der diesjährigen FRUIT LOGISTICA sehr zufrieden. Der Gemeinschaftsstand der BVEO ist auch nach dem Wegfall der CMA wieder hervorragend angenommen worden." Julien Droubay, Group Account Manager, Sopexa: "Wir haben auf der FRUIT LOGISTICA eine sehr große Resonanz von unseren Kunden erfahren. Sie verlief sogar noch besser als vergangenes Jahr. Wir spüren immer mehr, dass die qualitativ herausragende FRUIT LOGISTICA auch in Frankreich große Anerkennung genießt." Peter Joppa, Vorstand Grossmärkte Deutschland: "Wir haben auf der FRUIT LOGISTICA eine positive Resonanz bezüglich der Verschiebung der Messetage auf Mittwoch bis Freitag erfahren. Auch ist unser neues Konzept als Marktplatztreff für Händler und Erzeuger hervorragend angekommen." Andre Weichert, Weichert & Co. KG, Fyffes: "Die FRUIT LOGISTICA ist für uns der wichtigste Termin des Jahres und wie im vergangenen Jahr ein großer Erfolg. Hier treffen wir langjährige und potenzielle Kunden aus der ganzen Welt." Karl Pohler, CEO, IFCO, Schweiz: "IFCO blickt auf eine erfolgreiche FRUIT LOGISTICA mit internationalen Auftragsabschlüssen und ein reges Interesse an den angebotenen Lösungen, Innovationen und Dienstleistungen zurück. Viele interessierte Besucher aus aller Welt konnten wir von den ökologischen und ökonomischen Vorteilen der IFCO-Solutions überzeugen." Paul Zandanel, Exportorganisation Südtirol, Italien: "Bei unseren Erzeugern herrscht positiver Realismus vor, in diesem Jahr eine schwarze Null zu schreiben. Die FRUIT LOGISTICA ist für uns die einzige Messe im Grünen Bereich." Adrian Abbott, Chairman of CPMA Board, Kanada: "Die erste FRUIT LOGISTICA war für uns ein voller Erfolg. Wir sind äußerst zufrieden über die Resonanz der Messebesucher und kommen selbstverständlich nächstes Jahr wieder nach Berlin." Christel E. Wagner, Marketing Spezialist USA Pavillon, USA: "Die FRUIT LOGISTICA hat uns starke Tage gebracht. Die Aussteller sind äußerst zufrieden und konnten ihre weltweit angesiedelten Kunden aller Ausstellergruppen in Berlin kontaktieren." Philippe Binard, General-Sekretär, Freshfel Europe: "Die FRUIT LOGISTICA ist ein großartiger Ort fürs Networking und um mit Führungskräften und Vertretern der Branche die Rolle von Freshfel sowie erzielte Errungenschaften und Prioritäten für künftige Aktivitäten zu erörtern." Jorge Rueda Sousa, Vertreter des mexikanischen Agrarministeriums: "Im vergangenen Jahr haben unsere Exporteure auf der FRUIT LOGISTICA Umsätze im Wert von 40 Millionen US-Dollar realisiert. Und sie sind fest entschlossen, diesen Wert in diesem Jahr noch zu übertreffen!" Dr. Béla Mártonffy, Direktor, FruitVeB (Ungarn): Die FRUIT LOGISTICA bietet den ungarischen Obst- und Gemüseproduzenten eine ideale Plattform, um für ihre im europäischen Ausland bisher weniger bekannten Erzeugnisse zu werben und Handelspartner dafür zu finden. Luiz Roberto M. Barcelos, Präsident, Brazil Fresh Produce: "Für uns als neue Produzentenvereinigung hat sich der erste Auftritt auf der FRUIT LOGISTICA gelohnt. Die Auftraggeber sind optimistischer als im vergangenen Jahr und sprechen wieder über die Erhöhung der Liefermengen. 2011 werden wir unsere Standfläche vergrößern." Dr. Guido Grimaldi, Commercial Manager Short Sea Line, Grimaldi-Reedereigruppe: "Wir sind erstmals auf der FRUIT LOGISTICA, weil wir für die wirtschaftlichen und logistischen Vorteile des Transportes von Obst und Gemüse per Schiff werben wollen. Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf der Messe. Hier treffen wir auf die gesamte Wertschöpfungskette. Unsere Kunden sind mit ihren Produkten und deren Kunden hier und wir stoßen auf großes Interesse bei potenziellen Auftraggebern." Valeska de Oliveira, Geschäftsführerin des Brazilian Fruit Institute (IBRAF): "Früher haben die Besucher der FRUIT LOGISTICA nach bestimmten Früchten gefragt, inzwischen fragen sie nach den Produkten bestimmter Firmen. Genau das ist es, was wir mit unserer Unterstützung erreichen wollen. Unsere Aussteller sind sehr zufrieden, mindestens fünf von ihnen haben exzellente Abschlüsse tätigen können." Luca Zaia, Minister für Land- und Forstwirtschaft, Italien: "Die FRUIT LOGISTICA ist die wichtigste Branchenmesse der Welt und bietet den italienischen Agrarproduzenten exzellente Möglichkeiten." Dr. Andreas Brügger, Geschäftsführer Deutscher Fruchthandelsverband: "Die FRUIT LOGISTICA ist ausgesprochen positiv verlaufen. Wir konnten unser Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr noch toppen. Dennoch steht die Branche vor großen Aufgaben, deren Lösung im gemeinsamen Handeln aller Marktbeteiligten liegt." Nächster Termin: 9. bis 11. Februar 2011 Veranstaltet wurde die FRUIT LOGISTICA 2010 von der Messe Berlin GmbH. Kooperationspartner war das Fruchthandel Magazin (Düsseldorf). Die nächste FRUIT LOGISTICA findet vom 9. bis 11. Februar 2011 statt. Hinweis für die Medien: Pressematerial für Ihre abschließende Berichterstattung steht Ihnen online unter www.fruitlogistica.de / Presse-Service zur Verfügung: - Über 150 Kurzmeldungen vom Messegeschehen liefern Ihnen aktuelle Brancheninformationen. - Im Hörfunkbereich bieten wir Ihnen vier Beiträge und O-Töne an. - Printmedien können auf über 300 Fotos von der Messe, den Brachenauszeichnungen sowie den begleitenden Konferenzen zurückgreifen. - Außerdem stehen Ihnen in unserer Fotogalerie Portraits wichtiger Branchenvertreter mit Statements zum Messeverlauf zur Verfügung. Pressekontakt: Wolfgang Rogall Tel. +49(0)30 3038-2218 Fax +49(0)30 3038-2287 E-Mail rogall@messe-berlin.de www.messe-berlin.de Messe Berlin GmbH Messedamm 22 14055 Berlin Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: