Messe Berlin GmbH

Grüne Woche 2010: Ungarn trumpft als Partnerland groß auf

    Berlin (ots) - Beim stärksten Auftritt des Landes präsentiert sich Ungarn mit gastronomischen, touristischen und kulturellen Highlights - Landwirtschaftsminister Graf spricht zur Eröffnung

    Berlin, 1. Dezember 2009 - Im kommenden Jahr ist Ungarn Partnerland der Internationalen Grünen Woche Berlin. Vom 15. bis 24. Januar stehen beim bislang größten Auftritt des Landes neben der gesamten Agrar- und Lebensmittelproduktion touristische und kulturelle High-lights im Mittelpunkt der Präsentation. Dafür hat Ungarn die komplette Halle 10.2 des Berliner Messegeländes belegt. Insgesamt 38 Aussteller präsentieren sich auf der Grünen Woche 2010, davon 34 Lebensmittelproduzenten und vier Dienstleistungsorganisationen. Deutschland ist für die ungarische Agrarwirtschaft der Markt Nummer eins. Im vergangenen Jahrzehnt hat sich der Wert der auf den deutschen Markt gelangten Erzeugnisse verdoppelt und erreichte 2008 nahezu 860 Millionen Euro. 15 Prozent des gesamten ungarischen Agrarexports, der sich auf rund 5,7 Milliarden Euro beläuft, ging nach Deutschland.

    Ungarn beteiligt sich seit 1972 an der weltgrößten Verbraucherschau für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau. Auf der Eröffnungsfeier am 14. Januar wird Ungarns Landwirtschaftsminister József Graf sprechen. Daneben werden die Staatssekretäre Zoltán Gőgös, Ferenc Sirmann und Dr. Miklós Süth sowie József Pál, Direktor des ungarischen Agrar Marketing Centrums AMC, auf der Messe erwartet.

    Ungarn hautnah erleben

    Agrar- und Lebensmittelprodukte, Tourismus und Kultur werden während der gesamten Laufzeit der Messe den Auftritt des Partnerlandes bestimmen. Der 1.600 Quadratmeter große Ländergemeinschaftsstand ist als stilisierte Landkarte Ungarns mit der Darstellung bekannter Regionen gestaltet, in denen die Besucher eine "virtuelle Reise" unternehmen und die ausgestellten Produkte und deren Hersteller kennen lernen können.

    Während der Messe sowie zu den protokollarischen Events wird das Publikum mit ungarischen Programmpunkten unterhalten werden. Geplant sind neben den musikalischen und volkstümlichen Aufführungen in Halle 10.2 auch lokale Programmelemente, die den Besuchern Ungarn näher bringen sollen. Auf dem Stand werden darüber hinaus unterhaltsame Wettbewerbe mit dem Rubik-Würfel oder der Rubik-Kugel, "Wer weiß mehr über Ungarn" sowie handwerkliche Programme ausgetragen. Außerdem plant Ungarn zahlreiche Seminare, Konferenzen und Business Meetings und wird während der Messe Events organisieren, die seine Gastfreundschaft unterstreichen. Nicht zuletzt wird das ungarische Agrar Marketing Centrum parallel zur Grünen Woche wie in den vergangenen Jahren vom 17. bis 24. Januar eine Kaufhausaktion mit der Kaufhof-Kette organisieren.

    Weitere Informationen zum Partnerland Ungarn

    Ungarisches Ministerium für Landwirtschaft und Raumordnung András Dékány, Pressesprecher, Tel.: +36 1 - 312 6423, Mobil: +36 30 415 0761, E-Mail: andras.dekany@fvm.gov.hu Kossuth Lajos tér 11, H-1055 Budapest

    Agricultural Marketing Centre (AMC): Szilvia Bedő, Project manager, P.O.B.: H-1325 Budapest, Pf. 340. Tel:+36-1-450-8851, Mobil: +36-20-926-7750, E-Mail: szilvia_bedo@amc.hu

Pressekontakt:
Wolfgang Rogall
Tel. +49(0)30 3038-2218
Fax  +49(0)30 3038-2287
E-Mail rogall@messe-berlin.de
www.messe-berlin.de

Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
14055 Berlin

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: