Messe Berlin GmbH

LinuxTag 2008 mit deutlichem Besucherzuwachs ABSCHLUSSBERICHT

    Berlin (ots) - Mehr als 11.600 Besucher aus 31 Ländern - Großes Interesse für Open Source zum Anfassen - Businesscharakter stärker ausgeprägt - Gelungene Premiere des CIO Summits

    Berlin. 2. Juni 2008 - Die Anziehungskraft des LinuxTags ist stärker denn je: Insgesamt 11.612 Besucher aus 31 Ländern kamen in diesem Jahr zu Europas größtem Event für Linux und Open-Source-Software nach Berlin. Das sind 21 Prozent mehr als im Vorjahr. Auch der Anteil der internationalen Besucher ist gestiegen und liegt jetzt bei 12 Prozent. Der am Sonnabend zu Ende gegangene internationale Treffpunkt für Business und Community vereinte professionelle Anwender, Experten und Interessenten aus ganz Europa, Afrika, Asien und Nordamerika.

    Am 14. LinuxTag nahmen über 200 Unternehmen und Freie Projekte teil. Einer der wichtigsten Trends: Projekte mit unterschiedlichen Arbeitsfeldern kooperieren immer häufiger, um ihre Ergebnisse zu anwenderfreundlichen Lösungen zu verbinden. So bauen die in Berlin vorgestellten Home Entertainment-Lösungen von MythTV und LinuxMCE auf den Ergebnissen der ebenfalls präsentierten Projekte FFmpeg und MPlayer auf.

    Oliver Zendel, 1. Vorsitzender des LinuxTag e. V.: "Der auf Freier Software aufsetzende Fahrradcomputer Obico hat mich als ambitionierten Radfahrer besonders fasziniert. Außerdem konnte ich erstmals den Openmoko Freerunner ausprobieren. Das Gerät in der Hand zu halten, ist eine ganz andere Erfahrung, als nur im Web darüber zu lesen."

    Auch die Keynote von Kernel-Maintainer Dave Miller begeisterte die Besucher des LinuxTags. Er stellte die technisch komplexe Kernel-Entwicklung für Anwender äußerst anschaulich dar. Im Anschluss fand eines der größten öffentlichen Treffen von Kernelhackern statt. Über 20 Entwickler diskutierten mit dem Publikum über die Weiterentwicklung von Linux.

    Jens Heithecker, Direktor Messe Berlin GmbH: "Mehr Besucher und mehr Business, das ist unsere Bilanz des LinuxTags 2008. Die Messetage haben wieder gezeigt, dass die Kombination aus international vernetzter Linux-Community und kommerziellen Ausstellern ein Erfolgsrezept ist. Nach dem gelungenen Start des CIO Summits werden wir dieses Treffen der IT-Entscheider auch im Rahmen des nächsten LinuxTags durchführen."

    Ausstellerstimmen zum LinuxTag 2008

    Terri Molini, Pressesprecherin Sun Microsystems (USA): "Der LinuxTag ist für uns eine tolle Plattform, neue Produkte vorzustellen und mit der Community in Kontakt zu treten. Wir sind in diesen Tagen mit vielen interessanten Messebesuchern zusammengetroffen. Aus unserer Sicht ist die Veranstaltung sehr gelungen."

    Cécile Maindron, Marketing Programs Manager, talend (Frankreich) "Der LinuxTag entwickelt sich in Richtung Business. Bei der Anzahl der Geschäftskontakte haben wir unsere Ziele erreicht, bei der Qualität sind wir sogar positiv überrascht worden. So hatten wir zum Beispiel einen Top-Manager einer der größten Unternehmensberatungen der Welt an unserem Stand."

    Elmar Geese, Geschäftsführer tarent, Bonn: "Für uns hat sich die Messeteilnahme in jeder Hinsicht gelohnt. Wir haben zahlreiche Businesskontakte geknüpft - auch international. Es gab darüber hinaus hoch qualifizierte Kontakte zu Projekten, die uns wirtschaftlich weiterbringen können. Es fällt auf, dass immer mehr Projekte einen industriellen Kontext haben."

    Mahender Nandikonda, Executive Director Qvantel (Indien): "Berlin ist der richtige Ort in Europa für eine solche Veranstaltung. Wir wollten hier unser Netzwerk mit Firmen und Projekten ausbauen. Das ist uns gelungen. Die Schaffung einer speziellen 'mobile & embedded area' auf dem LinuxTag begrüßen wir. Davon versprechen wir uns eine noch stärkere Business-Ausrichtung der Veranstaltung."

    Jaqueline Rahemipour, Projektleiterin de.OpenOffice.org: "Unsere zweitägige OpenOffice.org-Konferenz war mit rund 80 Teilnehmern je Vortrag hervorragend besucht. Wir hatten viele geschäftlich interessierte Konferenzbesucher, die neugierig auf OpenOffice.org 3 waren. Mich begeistert es immer wieder, dass auf dem LinuxTag Community und Business Hand in Hand gehen."

    Peer Oliver Schmidt, Messeteam LinuxMCE-Projekt: "Der LinuxTag hat dafür gesorgt, dass jetzt ganz viele Leute wissen, was LinuxMCE ist. Wir haben durch die Messe vielen Besuchern zeigen können, dass LinuxMCE zu 20 Prozent Media und zu 80 Prozent Hausautomation, Gebäudesicherheit, Telefonie und eine ganz normale PC-Oberfläche bietet. Die Besucher in Berlin waren von den Möglichkeiten schier begeistert."

    Jochen Topf, Messeteam OpenStreetMap-Projekt: "Die vielen Besucher an unserem Stand haben uns positiv überrascht. Es ist toll, die OpenStreetMap-Neuerungen der letzten Monate hier vorstellen zu können. Der Kontakt zu vielen anderen Projekten wie KDE-Marble oder FlightGear bietet uns die Chance, unsere offenen Kartendaten weiter zu verbreiten."

    Internationalität der Aussteller gesteigert

    Mit rund 100 teilnehmenden Unternehmen hat der LinuxTag in Berlin seine Position als europäische OSS-Vermarktungsplattform gefestigt. Der Anteil professioneller Firmen konnte im Vergleich zum Vorjahr um fast 30 Prozent gesteigert werden. Nahezu jede fünfte Firmen-Präsentation kam aus dem Ausland. Ein besonderes Interesse fand der LinuxTag 2008 in den USA. Zu den teilnehmenden Partnern gehörten IBM, Nokia, Novell, Oracle, Red Hat und Sun Microsystems.

    Zusätzlich dazu vereinte der Linuxtag in diesem Jahr 105 Projekte aus der Open-Source-Community, 85 präsentierten sich in der Ausstellung. Mehr als 600 Entwickler und Förderer reisten aus aller Welt an.

    In 250 Keynotes und Vorträgen sowie mehr als 40 Stunden Workshop-Programm vermittelten rund 200 Sprecher und Referenten alle Neuheiten zu den diesjährigen Schwerpunktthemen.

    Ein Erfolg war der erstmals durchgeführte CIO Summit für IT-Entscheider sowie der traditionelle Business- und Behördenkongress. Die IT-Verantwortlichen des Bundesministeriums des Innern und des Auswärtigen Amtes stellten die Linux- und Open-Source-Strategien des Bundes und ihrer Ministerien vor. Der LinuxTag 2008 stand unter der Schirmherrschaft von Bundesaußenminister und Vizekanzler Frank-Walter Steinmeier.

    Offizielle Sponsoren des diesjährigen LinuxTags waren IBM Deutschland und Sun Microsystems.

    Der nächste LinuxTag findet vom 24. bis 27. Juni 2009 statt.

Pressekontakt:
Wolfgang Wagner
Tel.: +49 30 3038-2277
Fax:  +49 30 3038-2278
presse@linuxtag.org
www.linuxtag.org

Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
14055 Berlin

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: