Messe Berlin GmbH

V o r l ä u f i g e s F a z i t (Die ILA2008 endet am Sonntag, 1. Juni, 18 Uhr) ILA2008 im Höhenflug

Berlin (ots) - Air Show auf Rekordniveau: Bis Sonntag kommen 250.000 Besucher - Geschäftsabschlüsse über fünf Milliarden Euro verkündet Berlin, 31. Mai 2008 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung hat sich in diesem Jahr als eindrucksvolle Leistungsschau einer Hochtechnologiebranche und als wahrer Publikumsmagnet präsentiert. Mit rund 250.000 Besuchern wird das Rekordniveau der ILA2006 bis zum Sonntagabend in etwa erreicht werden. Rund 120.000 Fachbesucher (2006:115.000) informierten sich über die Angebote auf dem mit 250.000 Quadratmetern größten temporären Messegelände Deutschlands sowie bei den mehr als 100 Messe begleitenden Konferenzen über aktuelle Trends. Geschäftsabschlüsse und Kooperationsvereinbarungen in Höhe von mehr als fünf Milliarden Euro wurden im Verlauf der Messe verkündet, darunter der bislang größte jemals auf einer ILA bekannt gegebene zivile Flugzeugauftrag für 35 Airbus-Maschinen an die Gulf Air (Bahrain) in Höhe von 3,2 Milliarden Euro. Das Partnerland Indien nutzte den größten Auftritt auf einer Aerospace-Messe außerhalb des Landes zur Darstellung seines Leistungsspektrums und zur Sondierung von Geschäftsanbahnungen. Hochzufrieden äußerten sich auch die Veranstalter der ILA2008 zum Abschluss. Dietmar Schrick, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e. V. (BDLI): "Wir sind mit dem Verlauf der Messe mehr als zufrieden. Mit einem Umsatzvolumen von mehr als fünf Milliarden Euro bewegen wir uns auf Rekordniveau und haben alle geschäftlichen Ziele erreicht. Unser Konzept gesonderter Fachkonferenzen zu den Themenbereichen "Umwelt", "Zuliefererindustrie" und "Nachwuchsgewinnung" kam hervorragend an. Unsere Aussteller und Fachbesucher lobten eine exzellente Kontaktqualität, die zusammen mit unserem Konferenzangebot den entscheidenden Unterschied der ILA zu allen anderen Aerospacemessen darstellt. Auch als Publikumsmagnet bleibt die Anziehungskraft der ILA ungebrochen. " Stefan Grave, Projektdirektor der Messe Berlin GmbH: "Das Konzept der ILA als businessorientierte Marketingplattform für die Branche und publikumsattraktive Air Show für Luftfahrtenthusiasten aus aller Welt ist voll aufgegangen. Die ILA2008 hat sich als älteste Aerospacemesse der Welt so jung und innovativ wie nie gezeigt." Ein zentrales Thema der diesjährigen ILA waren Innovationen, die einen spürbaren Rückgang der vom Luftverkehr verursachten Schadstoffemission ermöglichen. So wurde mit der "Greener Skies Ahead"-Konferenz ein hochrangig besetzter internationale Fachkongress mit Spitzenvertretern der Flugzeughersteller Airbus, Boeing, Bombardier und Mitsubishi, der Triebwerksbauer MTU, Pratt & Whitney und Rolls-Royce sowie verschiedener namhafter Forschungseinrichtungen durchgeführt. Dass die diskutierten erforderlichen Technologien zum Großteil bereits heute anwendungsreif sind, zeigten die Produkte und Projekte der 24 Aussteller des ILA "Path of Innovation". Vor allem auch Anwendungen von Brennstoffzellen im Fluggerät, die vollkommen emissionsfrei arbeiten, konnten bei Airbus/DLR sowie Diamond Aircraft/Boeing besichtigt werden. Zum ersten Mal in der Öffentlichkeit wurde im ILA Space Pavillon eine deutsche Industriestudie, ATV-Evolution, für einen bemannten Zugang Europas zum Weltall gezeigt. Eröffnet wurde die ILA2008 von Dr. Angela Merkel, Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland. Zu den hochrangigen Gästen der ILA2008 zählten unter anderem Prof. Dr. Norbert Lammert, Präsident des Deutschen Bundestages, Michael Glos, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Franz-Josef Jung, Bundesminister der Verteidigung, Arakkaparambil Kurian Antony, Verteidigungsminister der Republik Indien, Matthias Platzeck, Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Jaap de Hoop Scheffer, NATO-Generalsekretär, General Wolfgang Schneiderhan, Generalinspekteur der Bundeswehr, Generalleutnant Klaus-Peter Stieglitz, Inspekteur der Luftwaffe, sowie Generalleutnant Hans-Otto Budde, Inspekteur des Heeres. Zum 4. Internationalen Parlamentariertag reisten 230 Teilnehmer zur ILA, darunter 67 Abgeordnete aus 13 europäischen Ländern. Rund 80 Diplomaten, darunter 65 Botschafter und Geschäftsträger, besuchten anlässlich des 6. Botschaftertages mit ihren Delegationen die ILA2008. Mit der Rekordbeteiligung von 1.127 Aussteller aus 37 Ländern wurden sechs Tage lang Produkte, Systeme und Verfahren aus allen Bereichen der Aerospace-Industrie gezeigt. 325 Fluggeräte aller Größen und Kategorien wurden am Boden und in der Luft vorgestellt, darunter zahlreiche Premieren. Das International Suppliers Center (ISC) bot der Zulieferindustrie eine eigene Plattform. Im CareerCenter standen Berufschancen und -perspektiven im Mittelpunkt. Rund 4.300 Medienvertreter aus 70 Ländern berichteten umfassend über die fachlichen und publikumswirksamen Schwerpunkte der ILA2008. ILA2008 brachte Hauptstadtregion starke wirtschaftliche Impulse Durch die Ausgaben der auswärtigen Besucher und Aussteller generierte die ILA2008 nach Berechnungen des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle einen Kaufkraftzufluss von etwa 160 Millionen Euro für die Hauptstadtregion Berlin/Brandenburg. Umgerechnet auf die Beschäftigungssituation ergibt sich durch die ILA für die Dauer von zwei Jahren ein Effekt von 1.760 Arbeitsplätzen, die erhalten oder geschaffen werden. Zusätzlich summiert sich der volkswirtschaftliche Produktionseffekt bei Dienstleistern und nach geordneten Wirtschaftszweigen, auf über 300 Millionen Euro. Zufriedene Aussteller erreichten Messeziele Zu den wichtigsten Zielsetzungen, mit denen sich die Aussteller an der ILA beteiligten, gehörten die Darstellung des Unternehmens, die Vermittlung von Informationen an das Fachpublikum, das Gewinnen neuer Kunden sowie die Pflege bestehender Geschäftsbeziehungen. Diese Messeziele wurden in hohem Maße erreicht. Die Stimmungslage bezüglich der wirtschaftlichen Situation in der Luft- und Raumfahrtindustrie wird von Seiten der Aussteller positiv eingeschätzt. Mit 54 Prozent stuft mehr als die Hälfte der Aussteller die aktuelle Branchensituation als sehr günstig beziehungsweise günstig ein. Die Mehrheit der Aussteller zeigte sich mit dem geschäftlichen Verlauf der Messe zufrieden. 72 Prozent der Aussteller erwarten ein zufrieden stellendes Nachmessegeschäft. Rund vier Fünftel der Aussteller äußerten bereits zum Zeitpunkt der Befragung die Absicht, sich an der nächsten ILA beteiligen zu wollen. Fachbesucher empfehlen ILA-Besuch Die Fachbesucher ordneten sich hauptsächlich den Wirtschaftsbereichen "Ausrüster und Zulieferer für die Luft- und Raumfahrtindustrie", "Militär, Grenzschutz, Polizei", "Luftverkehrsgesellschaften" sowie "Raumfahrtindustrie" zu. Von den ausländischen Fachbesuchern stammten die meisten aus Ländern der EU (57%), Nordamerika (13%), anderen europäischen Ländern (11%) sowie den Nicht-EU-Staaten Mittel- und Osteuropas (4%). Am stärksten vertreten waren dabei Fachbesucher aus Großbritannien, Frankreich, Tschechien, der Schweiz und Russland. Eine leitende Position innerhalb ihres Unternehmens nahmen rund ein Drittel aller Fachbesucher ein. Mehr als die Hälfte aller Fachbesucher gab an, maßgeblichen Einfluss auf Beschaffungsentscheidungen in ihrem Unternehmen auszuüben. Das geschäftliche Ergebnis ihres Messebesuchs beurteilten 91 Prozent der Fachbesucher positiv. 92 Prozent haben von der ILA2008 einen sehr guten beziehungsweise guten Eindruck gewonnen. 94 Prozent der Fachbesucher würden ihren Kollegen oder Geschäftspartnern den Besuch der ILA weiterempfehlen. "Airlebnis" ILA begeisterte Privatpublikum Mit überdurchschnittlich hohen Zuspruchswerten äußerten sich die Privatbesucher. Nahezu jeder Besucher zeigte sich von der Air Show, aber auch von Schwerpunkten wie der Raumfahrt, den Hubschraubern und der Bundeswehrbeteiligung angetan. Im besonderen Interesse stand auch der Ausstellungsteil "60 Jahre Luftbrücke", der an die größte humanitäre Luftoperation aller Zeiten erinnerte. Diese Presse-Information finden Sie auch im Internet: www.ila-berlin.de Pressekontakt: Wolfgang Rogall Tel. +49(0)30 3038-2218 Fax +49(0)30 3038-2287 E-Mail rogall@messe-berlin.de www.messe-berlin.de Messe Berlin GmbH Messedamm 22 14055 Berlin Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: