Atradius N.V.

Offene Forderungen, die durch Verjährungsfristen verfallen, kosten Unternehmen Millionen

Amsterdam (ots/PRNewswire) - Zum Jahresende werden Eurobeträge in Millionenhöhe verfallen. Der Grund hierfür sind Verjährungsfristen. Für viele Unternehmen, die ihre Ansprüche nicht beizeiten geltend gemacht haben, ist dies ein wiederkehrendes Problem. Verjährungsfristen sorgen dafür, dass rückständige Verbindlichkeiten nicht unbegrenzt eingefordert werden können und definieren für den Gläubiger die Frist, um eine Klage einzureichen.

"Wir haben viele Fälle gesehen, bei denen die Gläubiger ihre Ansprüche verloren haben, nur weil sie sich der bevorstehenden Verjährungsfrist nicht bewusst waren. Dies kann sehr problematisch werden, wenn es sich um internationale Schulden handelt. Gesetze können sich von Land zu Land stark unterscheiden und viele Unternehmen haben einfach keinen juristischen Sachverständigen im Haus, der den Fall übernehmen könnte", sagt Raymond van der Loos, Geschäftsführer von Atradius Collections.

So gilt zum Beispiel in Deutschland eine standardmässige Verjährungsfrist von drei Jahren für die meisten Güter und Dienstleistungen. In den Vereinigten Staaten variiert die Zeitspanne zwischen drei und zehn Jahren abhängig von der Art der Schulden, ausserdem ist sie von Bundesstaat zu Bundesstaat verschieden. Wegen der Komplexität des Themas ist es für Unternehmen am besten, den Rat eines externen Experten einzuholen. Im Allgemeinen gibt es die folgenden wichtigen Massnahmen, um das Risiko einer Verjährung von Forderungen zu reduzieren:

1. Schliessen Sie verständliche Verträge ab und stellen Sie gleichzeitig sicher, dass die Kundendaten vollständig und richtig sind. Unternehmen laufen wegen falscher Kundendaten Gefahr, dass Forderungen verjähren.

2. Rechtlich bindende Vereinbarungen in Bezug auf die Eigentümerschaft der Güter sollten im Voraus aufgesetzt werden. Auf diese Weise gehen Güter, die ausgeliefert und verarbeitet wurden, nur in den Besitz des Kunden über, nachdem die Zahlung erfolgt ist. Sollte der Kunde Insolvenz anmelden müssen, werden diese Güter nicht Teil seines Vermögens.

3. Überprüfen Sie regelmässig die Kreditwürdigkeit Ihrer Kunden. Der Kreditrahmen sollte auf Grundlage der Beurteilung der Bonität festgelegt werden.

4. Stellen Sie sicher, dass die Unterlagen zu offenen Forderungen effektiv verwaltet und eingehende Zahlungen regelmässig kontrolliert werden.

5. Richten Sie ein gut organisiertes Mahnsystem ein. Forderungen, die zum Ende des laufenden Jahres durch die Verjährungsfrist eventuell verfallen könnten, sollten gekennzeichnet werden.

6. Falls Zahlungen nicht beglichen werden, sollten Unternehmen sofort die Leistungen eines professionellen Inkassobüros in Anspruch nehmen, um die Forderungen schnell, diskret und effektiv einziehen zu können. Die Fachkompetenz eines Inkassobüros ist ein entscheidender Faktor bei der erfolgreichen Einforderung der ausstehenden Zahlungen.

Im Falle der Eintreibung von internationalen Schulden kann ein erfahrener Partner, wie etwa Atradius Collections, Unternehmen nicht nur dabei unterstützen, Ordnung in den Geschäftsbüchern zu schaffen, sondern er weiss darüber hinaus auch, wie mit den Herausforderungen des internationalen Rechts umzugehen ist. Ein zusätzlicher Vorteil bei der Beauftragung eines Inkassobüros ist die hohe Reaktionsgeschwindigkeit, die den Inkassovorgang beschleunigt. Je schneller ein Unternehmen auf einen nicht zahlenden Kunden reagieren kann, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Geschäftsschulden in voller Höhe eingetrieben werden und ein finanzieller Schaden vermieden wird.

Über Atradius Collections:

Atradius Collections, ein Geschäftsbereich der Atradius Group, bietet effiziente, schnelle und flexible Lösungen beim Einzug offener Forderungen im In- und Ausland. Mit mehr als 400 Mitarbeitern in 20 Niederlassungen und einem ausgedehnten Netzwerk von Inkassospezialisten und Anwälten weltweit, vertritt Atradius Collections mehr als 12.000 Kunden und bearbeitet durchschnittlich 100.000 Fälle im Jahr. Mehr als 80 Jahre Erfahrung im globalen Kreditmanagement verschafft Atradius Collections eine einzigartige Position als weltweiter Marktführer im "Business-to-Business" Inkassobereich. Bitte besuchen Sie unsere Webseite http://www.atradiuscollections.com für weitere Informationen.

Pressekontakt:

CONTACT: Presseauskünfte: Corinna M. Lohse,
corinna.lohse@atradius.com,Telefon:+31-20-553-3028

Original-Content von: Atradius N.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Atradius N.V.

Das könnte Sie auch interessieren: