Experteer GmbH

Bundestagswahl: Was deutsche Führungskräfte von den Spitzenkandidaten erwarten
Experteer-Umfrage unter Top-Verdienern zeigt: Verantwortungsbewusstsein und Erfahrung in der freien Wirtschaft gewünscht

München (ots) - Angela Merkel, Frank-Walter Steinmeier oder doch Guido Westerwelle? Welcher Kandidat wird bei der Bundestagswahl die Nase vorne haben? Eine aktuelle Umfrage des führenden Karrieredienstes Experteer ( www.experteer.de ) zeigt, dass analytisches Denkvermögen und Erfahrungen in der freien Wirtschaft sowie Verantwortungsbewusstsein und Ehrlichkeit die Top-Attribute für den nächsten Bundeskanzler sind. Rund 500 Führungskräfte bewerteten anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahl die Eigenschaften von Politikern und nannten ihre Erwartungen an deren Qualifikationen.

Wichtigste Anforderung an Politiker: Analytisches Denkvermögen und Berufserfahrung in der freien Wirtschaft

Für zwei Drittel der deutschen Spitzenkräfte sind analytisches Denkvermögen und Berufserfahrung in der freien Wirtschaft die wichtigsten Qualifikationen für Politiker. Zudem gab über die Hälfte der Befragten an, dass eine gute Allgemeinbildung für sie unerlässlich sei.

   Die wichtigsten Qualifikationen für Politiker in Prozent: 
   1. Analytisches Denkvermögen (69%) 
   2. Berufserfahrung in der freien Wirtschaft (64%) 
   3. Praktische Umsetzungsstärke (62%) 
   4. Gute Allgemeinbildung (57%) 
   5. Verhandlungsgeschick (52%) 

Gepflegtes Äußeres spielt kaum eine Rolle

Die Umfrage von Experteer zeigt außerdem: Führungskräfte schauen bei Politkern nicht auf das Äußere. Nur zwölf Prozent der Befragten legen Wert auf ein gepflegtes Erscheinungsbild. Gut für Hape Kerkeling, der in seiner Rolle als Horst Schlämmer mit eigens gegründeter Partei beschließt, Bundeskanzler zu werden. Erreicht er sein Ziel doch nicht, kann es zumindest nicht - oder nicht nur - am grauen Schnauzer und ungewaschenen Haaren gelegen haben.

Eher nebensächlich für die Spitzenkräfte ist auch, ob Politiker Erfahrungen im Internet, mit dem Web 2.0 und Social Networks haben. Diese Qualifikation belegt den letzten, und damit 16. Platz im Ranking. Nur drei Prozent der Befragten legen auf internetaffine Politiker Wert. Barack Obama führte seinen erfolgreichen Wahlkampf in den USA mit Hilfe von MySpace und Twitter. Deutsche Spitzenkandidaten müssen sich Obamas Web 2.0-Strategie überraschenderweise wohl nicht zum Vorbild nehmen.

   Die unwichtigsten Qualifikation für Politiker in Prozent: 
   1. Erfahrung im Internet / Web 2.0 / Social Networks (3%) 
   2. Politik-Studium (4%) 
   3. Gepflegtes Äußeres (12%) 
   4. Sprachkenntnisse (12%) 
   5. Auslandserfahrung (12%) 

Führungskräfte wünschen sich Verantwortungsbewusstsein und Ehrlichkeit

Verantwortungsbewusstsein, Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit - das sind die Top-Eigenschaften eines perfekten Politikers, zumindest wenn es nach deutschen Spitzenkräften geht. In Zeiten der Rezession hält fast die Hälfte der Führungskräfte Krisenkompetenz für eine wichtige Fähigkeit bei Politikern - dicht gefolgt von Durchsetzungskraft und einer gewissen Härte mit 41 Prozent.

   Die wichtigsten Eigenschaften für Politiker in Prozent: 
   1. Verantwortungsbewusstsein (69%) 
   2. Ehrlichkeit (68%) 
   3. Zuverlässigkeit (53%) 
   4. Krisenkompetenz (49%) 
   5. Durchsetzungskraft und eine gewisse Härte (41%) 

Traditionelle Tugenden: Freundlichkeit ist out

Geduld und Freundlichkeit sowie Mitgefühl und Einfühlungsvermögen belegen die letzten Plätze der Experteer-Umfrage. Auf diese Eigenschaften legen Spitzenkräfte bei Politikern weniger Wert.

   Die unwichtigsten Eigenschaften für Politiker in Prozent: 
   1. Freundlichkeit (4%) 
   2. Geduld (5%) 
   3. Ehrgeiz (7%) 
   4. Mitgefühl und Einfühlungsvermögen (9%) 
   5. Flexibilität (9%) 

Überraschend ist auch, dass Ehrgeiz und Flexibilität - zwei Eigenschaften, die bei einer Karriere in der Wirtschaft oft förderlich sind - bei Politikern anscheinend nicht so gefragt sind.

Die geforderten Eigenschaften trauen die Befragten allerdings kaum einem Politiker der großen Parteien zu. Das könnte auch der Grund sein, weshalb fast 40 Prozent angeben, keinen Spitzenpolitiker im eigenen Unternehmen aufgrund seiner Führungseigenschaften und Qualifikationen einstellen zu wollen.

Über Experteer

Mit 50.000 ausgewählten Spitzenpositionen ab 60.000 Euro Gehaltsbenchmark und 5.000 geprüften Personalberatern ist Experteer der qualitativ und quantitativ führende Karrieredienst für Spitzenkräfte in Deutschland und Europa. Das Premium-Angebot richtet sich an Professionals und Executives, die den nächsten Karriereschritt planen und den Stellenmarkt sowie den eigenen Marktwert im Blick behalten möchten. Um hochwertige Stellen für die Mitglieder zu generieren, durchsucht ein unabhängiges Analystenteam permanent den Markt, klassifiziert die einzelnen Stellen und versieht sie mit Gehaltsbenchmarks. Diese werden durch das Experteer Career Matching mit den Qualifikationen und Karrierezielen der 1,1 Millionen Mitglieder abgeglichen. So erhält das Mitglied einen Überblick über passende Positionen - auch über die eigene Branche, Funktion oder Führungsebene hinaus. Zusätzlich bietet Experteer einen diskreten Zugang zu seinem Headhunter-Netzwerk und dessen exklusiven Stellenmarkt. Mitglieder können dort ihr Karriereprofil für Headhunter platzieren und zielsicher gefunden werden.

Die Experteer GmbH mit Sitz in München wurde 2005 von der Holtzbrinck Ventures GmbH, einer Tochtergesellschaft der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, gegründet. Renommierte Kooperationspartner wie Handelsblatt, DIE ZEIT, Stern, FTD oder n-tv haben den Karrieredienst in ihren Online-Auftritt integriert. Weitere Informationen unter www.experteer.de oder den jeweiligen Länderdomains .com/.ch/.fr/.co.uk/.be/.at/.it und us.experteer.com.

Diese Pressemeldung finden Sie zum Downloaden unter www.experteer.de/about/press . Haben Sie Interesse an der gesamten Umfrage melden Sie sich bitte beim Pressekontakt.

Pressekontakt:

Vera Niederwieser
Experteer GmbH
Lenbachplatz 3
80333 München
Telefon +49 (89) 552793 - 222
Telefax +49 (89) 5527938 - 11
presse@experteer.com



Das könnte Sie auch interessieren: