BDI Bundesverband der Dt. Industrie

BDI zum 5. IT-Gipfel: Industrie drängt Politik, Großprojekte rasch anzuschieben

Berlin (ots) -

   - Mindestens 30 Milliarden Euro Investitionen und 250.000 neue 
     Jobs durch Breitbandausbau
   - Deutsche Industrie Spitze bei Sicherheitslösungen 

"Die Industrie drängt die Politik, Großprojekte der Informations- und Kommunikationstechnologien wie das Breitband-Internet jetzt rasch anzuschieben. Allein der Ausbau des Breitband-Internet wird mindestens 30 Milliarden Euro an Investitionen freisetzen und rund 250.000 neue Arbeitsplätze schaffen." Das erklärte BDI-Hauptgeschäftsführer Werner Schnappauf am Dienstag anlässlich des 5. IT-Gipfels in Dresden.

Starke Investitionen erwartet der BDI durch bessere Rahmenbedingungen, etwa die flächendeckende Einführung der Gesundheitskarte. Seit 1997 bis zum Krisenjahr 2008 war laut BDI jährlich ein Viertel des deutschen BIP-Wachstums auf den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) zurückzuführen.

"Der IT-Gipfel zeigt, dass die größten globalen Wachstumsmärkte der Zukunft im Schnittbereich zu industriellen Branchen wie dem Maschinenbau, der Verkehrs- oder der Energiewirtschaft entstehen", betonte Schnappauf. Sichere IKT-Lösungen 'Made in Germany' gehörten zu den weltweit führenden Entwicklungen.

Pressekontakt:

BDI Bundesverband der Dt. Industrie
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: 030 20 28 1450
Fax: 030 20 28 2450
Email: presse@bdi.eu
Internet: http://www.bdi.eu

Original-Content von: BDI Bundesverband der Dt. Industrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDI Bundesverband der Dt. Industrie

Das könnte Sie auch interessieren: