BDI Bundesverband der Dt. Industrie

Ost-Ausschuss begrüßt Umschuldungsabkommen: Hochrangige Arbeitsgruppe als Katalysator

    Berlin (ots) - Mit dem Umschuldungsabkommen und der Lösung der
Hermes-Problemfälle haben die deutsch-russischen Beziehungen eine
neue Qualität erreicht. Dies betonte Klaus Mangold, Vorsitzender des
Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft und Mitglied des Vorstandes
DaimlerChrysler, im Anschluss an die 1. Sitzung der Arbeitsgruppe
"Strategie" am 26. Juli in Berlin. Mangold erwartet, dass damit
wichtige Impulse für eine ganze Reihe von Projekten gegeben werden,
die deutsche Unternehmen in Russland umsetzen wollen.
    
    Die hochrangige Arbeitsgruppe wird wesentlich dazu beitragen, dass
stockende Projekte wieder in Gang gesetzt und neue in Angriff
genommen werden könnten. Die Arbeitsgruppe soll als Katalysator
dienen, im Sinne eines "fast track" vorhandene Schwierigkeiten
ausräumen und künftige Projekte politisch flankieren. In einem
nächsten Schritt sollen Schwerpunktbereiche einer engeren
wirtschaftlichen Zusammenarbeit identifiziert und insbesondere das
Engagement kleinerer und mittlerer Unternehmen ausgebaut und vertieft
werden.
    
ots Originaltext: Bundesverband der Deutschen Industrie e. V.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

BDI
Presse und Information
Tel.: 030 / 2028- 1566
Fax:  030 / 2028- 2566
E-Mail: Presse@BDI-online.de
Internet: http://www.bdi-online.de

Original-Content von: BDI Bundesverband der Dt. Industrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDI Bundesverband der Dt. Industrie

Das könnte Sie auch interessieren: