BDI Bundesverband der Dt. Industrie

BDI zu Ergebnissen des Koalitionsausschusses: - Koalition muss bei Erbschaftsteuer Klarheit schaffen - Gutes Signal für die Bahnprivatisierung

Berlin (ots) - Zu den Ergebnissen des Koalitionsausschusses erklärte BDI- Hauptgeschäftsführer Werner Schnappauf: "Die Koalition muss bei der Erbschaftsteuer endlich Klarheit schaffen. Die Frist für die Betriebsfortführung muss, so wie im Koalitionsvertrag vereinbart, von 15 auf unter 10 Jahre verkürzt werden. Die Bewertung von Unternehmen muss nach realen Werten erfolgen. Nur eine maßvolle Erbschaftsteuerreform hält Mittelstand und Familienunternehmen stark und sichert Arbeitsplätze in Deutschland. Gerade die Familienunternehmen bleiben dem heimischen Standort treu", so der BDI-Hauptgeschäftsführer. Mit Blick auf den Einstieg in die Privatisierung der Deutschen Bahn sagte Schnappauf: "Das ist ein gutes Signal für das Unternehmen und die Kunden im Schienenverkehr. Mit den Erlösen aus dem Börsengang können die Investitionen in die Infrastruktur deutlich verstärkt werden. Die unternehmerische Ausrichtung der Bahn wird den Weg für weitere Privatisierungsschritte bereiten. Dazu muss die Politik den Wettbewerb auf der Schiene vor allem durch eine intelligente Regulierung stärken." Pressekontakt: Kontakt: BDI Bundesverband der Dt. Industrie Presse und Öffentlichkeitsarbeit Breite Straße 29 10178 Berlin Tel.: 030 20 28 1450 Fax: 030 20 28 2450 Email: presse@bdi.eu Internet: http://www.bdi.eu Original-Content von: BDI Bundesverband der Dt. Industrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDI Bundesverband der Dt. Industrie

Das könnte Sie auch interessieren: