Bauer Media Group, TV Movie

Schnellste Verleihung, peinlichste Rede und beliebter als Gott: TV Movie präsentiert die kuriosesten Rekorde rund um die Oscars

Hamburg (ots) - Hamburg, 12. Februar 2015 - Am 22. Februar ist es wieder soweit: Dann werden zum 87. Mal in Los Angeles die berühmten Academy Awards vergeben. Passend dazu präsentiert die Programmzeitschrift TV Movie in ihrer neuen Ausgabe (Heft 5/2015; EVT 13. Februar) ein umfassendes Special rund um die Oscar-Verleihung. Darin stellen die Filmexperten alle Nominierten ausführlich vor, werfen einen kritischen Blick auf die Jury-Entscheidungen und verraten, welche verrückten und witzigen Rekorde es rund um die goldene Trophäe gibt.

Kurz, kürzer, Oscar

Es müssen nicht immer drei Stunden sein: Die allererste Oscar-Verleihung fand 1929 während eines Dinners im Hollywood Roosevelt Hotel statt - und dauerte nur 15 Minuten.

Zu viel Dank ist peinlich

Eine Oscar-Dankesrede sollte gut vorbereitet sein. Doch als Gwyneth Paltrow 1999 die Trophäe für ihre Rolle in "Shakespeare in Love" gewann, konnte sie nur "Thank You" stammeln - und dies satte 23 Mal!

Beliebter als Gott

Harvey Weinstein, einer der einflussreichsten Filmproduzenten Hollywoods, bekommt von Oscar-Gewinnern besonders viel Anerkennung - keiner Person wird häufiger gedankt. In den vergangenen 60 Jahren erwähnten ihn Schauspieler und Regisseure zwölf Mal in ihren Reden - Gott dagegen nur elf Mal.

Junge Männer haben schlechte Karten

Das Durchschnittsalter für prämierte Hauptdarsteller beträgt laut TV Movie 44 Jahre. Frauen hingegen sind im Schnitt deutlich jünger: Mehr als 60 Prozent der besten Hauptdarstellerinnen sind unter 35.

Scorsese, der Oscar-Garant

Martin Scorsese gehört mit Woody Allen und Steven Spielberg zu den lebenden Regisseuren mit den meisten Nominierungen in der Kategorie "Bester Film" - sie wurden jeweils achtmal nominiert. Außerdem verdanken ihm schon mehr als 20 Schauspieler ihre Oscar-Nominierungen, unter anderem Leonardo DiCaprio, Jonah Hill, Cate Blanchett und Robert De Niro.

Vergoldete Jugend

Jennifer Lawrence ("Die Tribute von Panem") ist erst 24 Jahre alt, wurde aber schon dreimal nominiert und hat einen Oscar gewonnen. Damit ist sie die jüngste Dreifach-Nominierte.

Best-Ager starten durch

Die britische Schauspielerin Judi Dench erhielt die erste ihrer insgesamt sieben Nominierungen mit 63 Jahren. Damit verbucht sie die bisher meisten Ü60-Nominierungen in den Schauspieler-Kategorien für sich. Einen Oscar konnte sie dabei auch schon gewinnen.

Hinweis für die Redaktionen:

Das komplette Oscar-Special gibt es in der neuen TV Movie (Heft 5/2015). Diese Meldung ist unter Quellenangabe "TV Movie" zur Veröffentlichung frei. Für redaktionelle Rückfragen wenden Sie sich bitte an Jörg Ebach, Redaktion TV Movie, Telefon: 040/3019-36 50.

Die Bauer Media Group ist eines der erfolgreichsten Medienhäuser 
weltweit. Mehr als 600 Zeitschriften, über 400 digitale Produkte und 
50 Radio- und TV-Stationen erreichen Millionen Menschen rund um den 
Globus. Darüber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und 
Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmensportfolio. Mit ihrer 
globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre 
Leidenschaft für Menschen und Marken. Der Claim "We think popular." 
verdeutlicht das Selbstverständnis der Bauer Media Group als Haus 
populärer Medien und schafft Inspiration und Motivation für die rund 
11.000 Mitarbeiter in 16 Ländern. 

Pressekontakt:

Bauer Media Group
Unternehmenskommunikation
Torsten Schulz
T +49 40 30 19 10 34
torsten.schulz@bauermedia.com

Original-Content von: Bauer Media Group, TV Movie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bauer Media Group, TV Movie

Das könnte Sie auch interessieren: