Bauer Media Group, TV Movie

Zu viel Prominente in der Werbung

Hamburg (ots) - Über Deutschlands Fernsehzuschauer ergießt sich eine wahre Werbeflut mit Prominenten. Nach einer am Freitag veröffentlichten Repräsentativ-Umfrage der Programmzeitschrift "TV Movie" sind die Konsumenten davon allerdings gar nicht so begeistert. Eine deutliche Mehrheit - 57 Prozent - ist sogar der Meinung, dass es zu viele Prominente in der Werbung gibt. 33 Prozent meinen, die Anzahl sei "gerade richtig so", und nur vier Prozent der Fernsehzuschauer finden, dass "zu wenig Prominente" in den Reklame-Spots zu sehen sind. Das Meinungsforschungsinstitut Emnid befragte im Auftrag der "TV Movie" 1008 Frauen und Männer in ganz Deutschland. Immerhin 39 Prozent der Fernsehzuschauer halten der Umfrage zufolge Werbung mit Prominenten für weniger glaubwürdig als ohne die bekannten Gesichter. 49 Prozent ist das egal, und gerade mal zehn Prozent finden Reklame mit Star-Besetzung glaubwürdiger als andere Werbung. Am sympathischsten von allen Prominenten ist den Konsumenten Thomas Gottschalk als Werbeträger (22 Prozent), gefolgt von Verona Feldbusch mit 16 Prozent und Boris Becker mit sieben Prozent. Weit abgeschlagen dagegen Ralf Schumacher und Claudia Schiffer, die jeweils nur von zwei Prozent der Befragten für besonders sympathisch gehalten werden. Mika Häkkinen finden zwar nur fünf Prozent am sympathischsten von allen prominenten Werbetreibenden, aber dafür halten 49 Prozent seine Reklame-Spots für besonders glaubwürdig. Diese Meldung ist unter Quellenangabe "TV Movie" zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: TV Movie Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Redaktion "TV Movie" Valerie Höhne Tel.: 040/3019-3680 Original-Content von: Bauer Media Group, TV Movie, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: