BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

BGA zum Frühjahrsgutachten: Mehr Aufschwung möglich - Handeln notwendig

Berlin (ots) - "Wer einen nachhaltigen und deutlichen Aufschwung will, muss den Arbeitsmarkt deregulieren und das Wirtschaftsleben entbürokratisieren. Mehr Freiheit und Handlungsspielraum für den Einzelnen und für die Unternehmen sind erforderlich, um deren Potentiale und Kreativität auszuschöpfen." Dies erklärt Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA), heute zum Frühjahrsgutachten der Wirtschaftsforschungsinstitute in Berlin. "Im Bereich des Groß- und Außenhandels stehen - wie im gesamten Mittelstand - hochqualifizierte und hochmotivierte Mitarbeiter für den Aufschwung bereit. Wir müssen aber endlich raus aus den Kollektivsystemen! Nicht die Menschen verweigern sich der Veränderung, sondern die Politik", so Börner. Deutschland laufe der Weltkonjunktur weit abgeschlagen hinterher. Das im Frühjahrsgutachten der Wirtschaftsforschungsinstitute genannte geringe Wachstum in Deutschland von 0,9 Prozent bestätige punktgenau die traurige BGA-Prognose. Es sei beschämend, dass Deutschland als Exportvizeweltmeister in Punkto Wirtschaftswachstum erneut das Schlusslicht in Europa ist und im Vergleich der großen Industrieländer vor Japan auf dem vorletzten Platz liege. Damit werde die Beschäftigungsschwelle von 2,3 Prozent weiterhin klar verfehlt, so dass es auf absehbare Zeit keinen Rückgang der strukturellen Arbeitslosigkeit gebe. Ein Verharren auf dem derzeit hohen Niveau sei völlig inakzeptabel. Börner erinnert in diesem Zusammenhang an Schröders Versprechen, die Arbeitslosenzahl auf 3,5 Millionen zu drücken. Erhebliche Bremser seien derzeit die Gewerkschaften. "Überzogene Tarifabschlüsse gefährden die konjunkturelle Entwicklung. Bereits die viel zu hohen Forderungen jenseits jeder Wirtschaftlichkeit schrecken Investoren ab und gefährden das ohnehin schwache Wachstum zusätzlich", erklärte BGA-Präsident Börner heute in Berlin. ots Originaltext: BGA Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Ansprechpartner: André Schwarz Presseabteilung Telefon: 030 / 59 00 99 520 Telefax: 030 / 59 00 99 529 Original-Content von: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: