BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

BGA: Außenhandel schrumpft weiter

    Berlin (ots) - "Die Nachbeben des elften September drücken den
deutschen Außenhandel weiter nach unten. Auch im Januar sind die
deutschen Aus- und Einfuhren wieder gesunken. Im Zuge der allgemeinen
wirtschaftlichen Verunsicherung nach den Anschlägen sind insbesondere
die Aufträge für Vorprodukte deutlich zurückgegangen. Diese Tendenz
wird sich auch in den kommenden Monaten fortsetzen. Eine Belebung des
Außenhandels ist im ersten Halbjahr 2002 nicht in Sicht." Dies
erklärte Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes des Deutschen
Groß- und Außenhandels (BGA), heute in Berlin.
    
    Zuvor hatte das Statistische Bundesamt die neuesten Zahlen zum
deutschen Außenhandel bekannt gegeben. Demnach gingen die deutschen
Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahresmonat um nominal 2,8 Prozent auf
50,3 Milliarden Euro zurück. Die Importwerte nahmen im Vergleich zum
Vorjahresmonat sogar um 13 Prozent ab und erreichten nur noch 40,2
Milliarden Euro.
    
    Börner warnte vor einer Eskalation im Stahlstreit zwischen den USA
und der Europäischen Union. Man müsse aufpassen, dass nicht Schäden
für den gesamten freien Welthandel entstehen. "Gerade in
wirtschaftlich schwierigen Zeiten müssen die Grenzen für den freien
Handel offen bleiben. Die Abschottung der Märkte zum Schutz
veralteter Industrien kann keine Lösung sein. Ich lehne daher die
Strafzölle der USA auf Stahlprodukte entschieden ab. Diese sichern
mittelfristig gesehen keinen einzigen Arbeitsplatz in den USA und
schaden allen Betroffenen: Den wettbewerbsfähigen Stahlproduzenten,
den Verarbeitern von Stahl und insbesondere den Konsumenten, die für
minderwertige Produkte höhere Preise bezahlen müssen. Als Verlierer
steht einmal mehr die WTO fest, denn deren Regelwerk wird durch die
USA missachtet", sagte der BGA-Präsident. Börner forderte ein
schnelles Einlenken der USA und eine besonnene Reaktion der EU, die
vor allem eine Streitbeilegung über das WTO-Schiedsgericht anstreben
sollte.
    
ots Originaltext: BGA
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ansprechpartner:
Jens Nagel
Abteilung Außenwirtschaft
Telefon: 030/ 59 00 99 596
Telefax: 030/ 59 00 99 519

Original-Content von: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: