BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

BGA zum Bundesverfassungsgerichtsurteil

Berlin (ots) - Zu dem heutigen Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Erbschaftssteuer erklärt Anton Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA):

"Mit dem Urteil hat das Gericht der Bonität der Unternehmen einen Bärendienst erwiesen, weil sie abnimmt. Banken und andere Kreditgeber werden nun die im Raum stehende Erbschaftssteuer vom Eigenkapital abziehen. Die Kapitalstruktur gerade der mittleren und großen Unternehmen wird dadurch entsprechend geschwächt und die daraus resultierende Ratingverschlechterung wird zu einer massiven Zurückhaltung von Investitionen führen und damit auch Arbeitsplätze gefährden. Angesichts der bereits vorhandenen Wachstumsschwäche hierzulande, wäre das auch katastrophal für Europa.

Der Gesetzgeber ist nun gefordert, in den kommenden 18 Monaten eine dem Mittelstand und den Arbeitsplätzen gerecht werdende Lösung zu finden."

33, Berlin, 17. Dezember 2014

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
André Schwarz
Pressesprecher
Telefon: 030/ 59 00 99 520
Telefax: 030/ 59 00 99 529
Original-Content von: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: