BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

BGA: Deutschland braucht innovationsfreundlichen Umgang mit Biotechnologie

Berlin (ots) - "Das Bundesverfassungsgericht hat die Regelungen des Gentechnikgesetzes als verfassungskonform bestätigt. Verbesserungsbedarf hin zu einer modernen, innovationsfreundlichen und der globalen Realität angemessenen Regelung besteht ungebrochen weiter. Wir müssen zu einem konstruktiven Umgang mit der Grünen Gentechnik gelangen, um nicht vom globalen Trend abgekoppelt zu werden." Dies erklärt Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e. V. (BGA), heute in Berlin. "Die nach dem Gentechnikgesetz geltende verschuldensunabhängige Haftungsregelung führt dazu, dass der Anbau von Gentechnisch Veränderten Organismen (GVO) in Deutschland nicht zunehmen wird. Damit löst sich Deutschland immer weiter vom globalen Trend. Weltweit sind GVO in den wichtigsten Anbauländern nicht mehr wegzudenken. Auch bei der Zulassung hinkt Europa hinterher. Es ist weder möglich noch sinnvoll eine gentechnikfreie Insel in Deutschland und Europa zu schaffen. Ganz im Gegenteil: die Grüne Gentechnik bietet viele Potentiale für die sichere Versorgung mit Nahrungsmitteln in der Zukunft" so Börner abschließend.

50, Berlin, 24. November 2010

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
André Schwarz
Pressesprecher
Telefon: 030/ 59 00 99 520
Telefax: 030/ 59 00 99 529

Original-Content von: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: