BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

BGA begrüßt zunehmende Einbindung Indiens in die Weltpolitik

Berlin (ots) - "Indien gehört zu den dynamischsten Volkswirtschaften der Welt und ist einer der wichtigsten Handelspartner Deutschlands in Asien. Während der aktuellen Krise hat sich die indische Wirtschaft als überaus stabil herausgestellt. Zusammen mit den Reformbemühungen der Regierung, einer Marktgröße von 1,1 Milliarde Menschen und dem Investitionsbedarf vor allem im Infrastrukturbereich, verfügt das Land über einen enormes Potential für deutsche Unternehmen." Dies erklärte Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), anlässlich des sechstägigen Staatsbesuchs von Bundespräsident Köhler in Indien. "In den letzten Jahren hat Indien immer wieder seine Rolle als globale Führungsmacht eingefordert. Nicht zuletzt bei den Verhandlungen der Doha-Runde hat das Land diesen Anspruch geltend gemacht. Der deutsche Außenhandel begrüßt die stärkere Einbindung Indiens in die globale Weltwirtschaftsordnung. Gerade bei den globalen Themen der Finanzmarktregulierung, des Welthandels und des Klimaschutzes sehen wir einen immensen Bedarf an internationaler Zusammenarbeit. Gleichzeitig muss das Land aber auch gemäß seiner stärkeren Einbindung und Bedeutung innerhalb dieses Systems seine Verantwortung bei der Bewältigung dieser Herausforderungen übernehmen", so Börner abschließend. 5, Berlin, 1. Februar 2010 Pressekontakt: Ansprechpartner: André Schwarz Pressesprecher Telefon: 030/ 59 00 99 520 Telefax: 030/ 59 00 99 529 Original-Content von: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: