BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

BGA: Im Großhandel geht es wieder aufwärts

    Berlin (ots) - "Trotz massiver Umsatzeinbrüche im Großhandel geben die Zahlen für das Gesamtjahr 2009 Anlass zu Optimismus für das neue Geschäftsjahr. Im Verlauf der Krise wirkte besonders die Umsatzentwicklung im Konsumgütergroßhandel als Stütze für den gesamten Wirtschaftszweig." Dies erklärte Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), anlässlich der Veröffentlichung der Umsatzentwicklung im Großhandel für das Gesamtjahr 2009. Aus Erhebungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) geht hervor, dass die Umsätze im Großhandel im Gesamtjahr 2009 im Vergleich zur Vorjahresperiode nominal um 14,8 Prozent und real um 8,2 Prozent gesunken sind. In der Quartalsbetrachtung ergaben sich im 4. Quartal Umsatzeinbrüche von nominal 9,5 Prozent und real von 5,4 Prozent. An dieser Entwicklung sind die Umsatzanstiege, die sich seit einigen Monaten in der Vormonatsbetrachtung ergaben, zu erkennen. "Die deutlichen Umsatzrückgänge im Großhandel sind maßgeblich auf die geringe Investitionstätigkeit der deutschen Wirtschaft und Lagerabbau zurückzuführen. Nachdem die Auslandsnachfrage wieder anzieht, kommt es darauf an, die Unternehmensfinanzierung sicherzustellen und die Binnennachfrage weiter zu stabilisieren. Dabei schließen Steuersenkungen und Haushaltskonsolidierung einander nicht aus", so Börner abschließend.

    4, Berlin, 29. Januar 2010

Pressekontakt:
Ansprechpartner:
André Schwarz
Pressesprecher
Telefon: 030/ 59 00 99 520
Telefax: 030/ 59 00 99 529

Original-Content von: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: