Gruner + Jahr GmbH & Co KG

Nannen Preis 2016: Die Shortlists für die Kategorien Foto-Reportage und Inszenierte Fotografie stehen fest

Hamburg (ots) - Die Vorjury des Nannen Preises hat 22 Fotoarbeiten für die Kategorie Foto-Reportage und zwölf für die Kategorie Inszenierte Fotografie auf die Shortlist gesetzt.

Mit gleich zwei Kategorien würdigt der Nannen Preis 2016 die Relevanz von Bildern und deren zentrale inhaltliche Botschaft im journalistischen Kontext. Die Vielzahl der Einsendungen belegt die Bedeutung von Fotojournalismus und Bildberichterstattung in unserer Zeit. Die neu entstandene Kategorie Inszenierte Fotografie prämiert Fotostrecken, die journalistische Inhalte eines Themas vermitteln, die so mit Reportage-Fotografie nicht darzustellen sind. Die eingereichten Arbeiten sind breit gefächert und zeigen Motive aus den Themenkreisen Krieg, Gesellschaft, Natur, Mode, Reisen und Sport.

Die Shortlist in der Kategorie Foto-Reportage weist ebenfalls eine hohe thematische Vielfalt aus. Vertreten sind hier einige der journalistischen Kernthemen des Jahres 2015 wie die Ukraine, Ebola, Terror und Flüchtlingskrise. Darüber hinaus gibt es Arbeiten zu den Themengebieten Reise und Klimawandel.

Die Vorjury bildeten Harald Schmidt, Stefan Kiefer, Amelie Schneider, Gerd George und Carmen Brunner. Aus den Fotoarbeiten der Shortlists entscheidet nun die Jury - bestehend aus den Fotografen Barbara Klemm und Andreas Mühe sowie der Leiterin der Fotoagentur Focus, Margot Klingsporn - über die Nominierungen in den Kategorien.

Hier geht es zu den Shortlists: 
Inszenierte Fotografie: 
http://ots.de/krnH5 
Foto-Reportage: 
http://ots.de/vU11H 

Der Nannen Preis 2016 ehrt herausragende Arbeiten im deutschsprachigen Journalismus des Jahres 2015 und wird in sechs Kategorien verliehen: die beste Reportage (Egon Erwin Kisch Preis), die beste Foto-Reportage, die beste Web-Reportage, die beste investigative Leistung, die beste Dokumentation und die beste inszenierte Fotografie. Zudem kann die Jury einen Sonderpreis für eine außerordentliche journalistische Leistung vergeben. Der in diesem Jahr überarbeitete Nannen Preis verzeichnet mit 982 Bewerbungen einen Einreichungsrekord. Die Preisverleihung findet am 28. April 2016 im Curio-Haus in Hamburg statt. Gastgeber der Verleihung ist der STERN.

Weitere Informationen zum Nannen Preis 2016 finden Sie online unter www.nannen-preis.de. Das neue Logo ist abrufbar unter: http://www.guj.de/presse/download-bibliothek/logos-csr/

Pressekontakt:

Frank Thomsen
Leiter Unternehmenskommunikation
20444 Hamburg
Telefon +49 (0) 40 / 37 03 - 31 13
Telefax +49 (0) 40 / 37 03 - 56 17
E-Mailthomsen.frank@guj.de
www.guj.de

Original-Content von: Gruner + Jahr GmbH & Co KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner + Jahr GmbH & Co KG

Das könnte Sie auch interessieren: