Gruner + Jahr GmbH & Co KG

"One Brand - Multi Media": G+J fokussiert Multimedia-Aktivitäten auf Online-Auftritte der Print-Marken - CrossMedia-Angebote werden ausgebaut - Neue Organisation der Multimedia-Aktivitäten

Hamburg (ots) - Gruner + Jahr fokussiert seine Multimedia-Aktivitäten auf die Online-Auftritte der Print-Marken und deren crossmediale Vermarktung über verschiedenste technische Plattformen inklusive Mobiltelefone oder Taschencomputer (PDA). Die Organisationsstruktur im Multimediabereich wird dementsprechend geändert und den verschlechterten Marktbedingungen angepasst. Die Multimedia-Aktivitäten werden als eigener Fachbereich unter dem Dach des Unternehmensbereichs Zeitschriften Deutschland neu aufgestellt und mit diesem eng verzahnt. Bei den Online-Angeboten, die keine Synergieeffekte mit den starken Gruner + Jahr Printmarken haben, wird der Verlag sein Engagement weiter zurückfahren. Dieser Prozess war im Frühjahr dieses Jahres mit der Ausrichtung auf die "One Brand - Multi Media"-Strategie eingeleitet worden. * Seit Oktober 2001 wird das Allfinanz-Portal BUSINESS CHANNEL durch die Online-Auftritte der Gruner + Jahr Wirtschaftspresse-Titel CAPITAL, IMPULSE, BIZZ und BÖRSE ONLINE ersetzt. * Die Beteiligung an der Internet-Gebrauchtwagen-Börse FAIRCAR wurde am 12.11.2001 an den Joint Venture-Partner DEKRA veräußert. * Der TRAVELCHANNEL, eines der führenden Reiseportale in Deutschland, welches von G+J gemeinsam mit der Otto Freizeit und Touristik GmbH als Joint Venture geführt wird, soll durch Aufnahme eines weiteren Partners gestärkt werden. Gespräche mit der RTL Online-Tochter, RTL New Media, befinden sich in einem fortgeschrittenen Stadium. * Das größte deutsche Mobilfunkportal HANDY.DE hat sich mit über 2 Millionen registrierten Nutzern sehr positiv entwickelt. Sein Know-how und die breite Kundenbasis sollen künftig neben der mobilen Verbreitung von Gruner + Jahr Inhalten auch anderen Bertelsmann-Content-Angeboten zugute kommen. HANDY.DE wird deshalb als ein wichtiges Element der Bertelsmann-Mobil-Strategie in den Bertelsmann-Unternehmensbereich BeCapital integriert. * Der COMPUTERCHANNEL wird wegen fehlender wirtschaftlicher Perspektiven seinen Geschäftsbetrieb im 1. Quartal 2002 einstellen. Der neue Fachbereich Multimedia wird unter dem Dach des Unternehmensbereichs Zeitschriften Deutschland (Leitung Rolf Wickmann) die unternehmerische Führung der Online-Auftritte der Gruner + Jahr Zeitschriften (STERN.DE, BRIGITTE.DE, LIVINGATHOME.DE etc.) und deren Vermarktung durch die EMS wahrnehmen. Die Leitung des Fachbereichs übernimmt Stan Sugarman, 33. Sugarman wird gleichzeitig als weiterer Stellvertreter von Dr. Friedrich Wehrle, 49, Leiter des Fachbereichs Anzeigen, den Ausbau von crossmedialen Angeboten durch die enge Verzahnung zwischen Online- und Printvermarktung weiter vorantreiben. Im Gegenzug wird Wehrle stellvertretender Leiter des Fachbereichs Multimedia. Die bereits eingeleitete Implementierung einer einheitlichen technischen Plattform für alle G+J-Internetangebote wird wie geplant umgesetzt. Ein weiterer Ausbau des Venture-Geschäfts ist vorerst nicht vorgesehen. G+J Multimedia Ventures wird seinen Geschäftsbetrieb einstellen. Bestehende Minderheitsbeteiligungen werden weiter von Stan Sugarman betreut. Durch die Reorganisations- und Anpassungsmaßnahmen entfallen inklusive der Schließung des COMPUTERCHANNEL sowie eine Reduktion des Personals beim TV TODAY NETWORK ca. 75 Arbeitsplätze. Es ist vorgesehen, mit den betroffenen Mitarbeitern individuelle, sozialverträgliche Lösungen zu vereinbaren. Dr. Bernd Kundrun, 44, Vorstandsvorsitzender von Gruner + Jahr: "Mit der Einbindung der Multimedia-Aktivitäten in den Unternehmensbereich Zeitschriften Deutschland wird Online einerseits ein fester Bestandteil unseres Kerngeschäfts, andererseits passen wir den Umfang unserer Multimedia-Investitionen den deutlich verschlechterten Marktbedingungen an. Wir setzen auch im Internet auf die Anziehungskraft und Markenbekanntheit unserer Print-Titel und treiben den Ausbau von crossmedialen Angeboten voran. Stan Sugarman hat mit seinem Team in den vergangenen 12 Monaten hervorragende Arbeit geleistet. Die Anlaufverluste im Multimediabereich wurden drastisch reduziert. Mit der strategischen Neuausrichtung, der Einführung einer einheitlichen technischen Plattform und der Realisierung von neuen Services wurde die Basis für eine wirtschaftlich erfolgreiche Weiterentwicklung der G+J Online-Angebote geschaffen. Dennoch bleiben trotz steigender Internet-Nutzung die Umsätze bei e-commerce und Online-Werbung weit hinter den Erwartungen zurück. Damit fehlt fast allen reinen Online-Marken mittelfristig die Profitabilität. Gruner + Jahr wird sich in Zukunft darauf konzentrieren, das Internet als ein bedeutendes Instrument zur Unterstützung und strategischen Weiterentwicklung unserer printbasierten Marken zu nutzen. Mit den beschlossenen Maßnahmen setzen wir diese Konzeption jetzt konsequent um." ots Originaltext: Gruner + Jahr AG & Co Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Stefan Michalk Mitglied der Sprechergruppe Gruner + Jahr AG & Co Am Baumwall 11 20459 Hamburg Tel.: 040/3703-2244 Fax: 040/3703-5617 E-Mail: michalk.stefan@guj.de Original-Content von: Gruner + Jahr GmbH & Co KG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Gruner + Jahr GmbH & Co KG

Das könnte Sie auch interessieren: