Gruner + Jahr GmbH & Co KG

1. Deutscher Karikaturenpreis - Ausstellung im Gruner + Jahr Pressehaus 30 namhafte Karikaturisten zeigen ihre Visionen der Medienwelt im Jahre 2050

"Gibt es noch ein Leben hinter der Scheibe?" fragt sich der Mann im Computer und legt wie auf der Suche nach Kontakt seine Hand an den Bildschirm - von innen, versteht sich, denn Leben gibt es nur noch im Computer. So zumindest prophezeit es Gerhard Glück, der Preisträger des 1. Deutschen Karikaturenpreises. Über 30 namhafte Karikaturisten sind dem Aufruf der SÄCHSISCHEN ZEITUNG zum 1. Deutschen Karikaturenwettbewerb gefolgt, in jeweils drei bis fünf Arbeiten ihr persönliches Bild von der Medienwelt der Zukunft zu zeichnen. Auch STERN-Ressortleiter für Humor und Satire Rolf Dieckmann gehörte zu den Juroren des Wettbewerbs. Ziel des Wettbewerbs ist es, das noch unterrepräsentierte Genre der Pressekarikatur in der journalistischen Landschaft zu etablieren. Ironisch und heiter, aber auch provozierend und düster sind die Voraussagen der Karikaturisten für unser Leben in und mit den Medien der Zukunft. Sei es, dass ein www.wasgibtsheute.de das Abendbrot ersetzt, die umgebende Landschaft mit Paintshop nach Belieben an Farbe gewinnt oder der User körperlich die trennende Scheibe zu seinem Computer überwindet und ein Leben hinter der Mattscheibe entdeckt: Die Visionen der Zeichner bestimmt die immer wiederkehrende, humorvoll aufgegriffene Frage nach der Grenze zwischen Realität und Virtualität. Hamburg ist nach Dresden die erste Station der Ausstellung, die Anfang November mit der Verleihung des 1. Deutschen Karikaturenpreises eröffnet wurde. Die Zukunftsvisionen auf Papier sind ab dem 23. Februar 2001 im Foyer des Gruner + Jahr-Pressehauses zu sehen. Am 22. Februar wird die Bilderschau von Peter Christ, dem Chefredakteur der SÄCHSISCHEN ZEITUNG, und STERN-Ressortleiter Rolf Dieckmann feierlich eröffnet. Zur Vernissage werden die drei Preisträger des Karikaturenwettbewerbs Gerhard Glück, Matthias Sodtke und Reiner Schwalme anwesend sein. "Gibt es noch ein Leben hinter der Scheibe?" Visionen zur Medienwelt 2050 vom 23. Februar bis zum 16. März 2001 im G+J-Pressehaus, Am Baumwall 11. 20459 Hamburg Öffnungszeiten: täglich von 10-18 Uhr, mittwochs von 10-20 Uhr ots Originaltext: Gruner + Jahr Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Karen Fromm G+J Öffentlichkeitsarbeit Tel. ++49-40-3703-3882 Fax ++49-40-3702-5688 E.Mail: Fromm.Karen@guj.de Original-Content von: Gruner + Jahr GmbH & Co KG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: