Gruner + Jahr GmbH & Co KG

40 Jahre SCHÖNER WOHNEN: Die Erfolgsgeschichte der grössten Wohnzeitschrift Europas von 1960 bis 2000

Hamburg (ots) - SCHÖNER WOHNEN feiert im Januar 2000 sein 40jähriges Bestehen. Deutschlands größte Wohnzeitschrift blickt auf vier Jahrzehnte qualitätsorientierten Servicejournalismus zurück, in denen sie sowohl Spiegel wie Vorbild, Informationsmedium wie kritischer Begleiter der deutschen Wohnkultur war. Sie erscheint bei Gruner + Jahr in der Verlagsgruppe SCHÖNER WOHNEN, die auch die Titel DECORATION, HÄUSER, NEUES WOHNEN, ESSEN & TRINKEN, SCHÖNER ESSEN und FLORA herausgibt. Geschäftsführerin, Herausgeberin und Chefredakteurin der jeweiligen Titel ist Angelika Jahr. Der 40. Geburtstag ist für Redaktion und Verlag von SCHÖNER WOHNEN Anlass, um einen Blick in die Zukunft zu werfen: Wie werden wir in vier Jahrzehnten leben? Das Trendbüro Hamburg wurde beauftragt, eine Studie über das "Wohnen 2040" zu erstellen und zu ermitteln, welche gesellschaftlichen Trends zu erwarten sind, die für das Wohnen relevant werden. Diese Untersuchung war Grundlage des Wettbewerbs "Wohn-Visionen 2040" an Universitäten und Hochschulen in 14 europäischen Ländern und in Israel. 158 Beiträge wurden eingereicht. Die besten Arbeiten werden - zusammen mit den Kernergebnissen der Studie "Wohnen 2040" - in einer SCHÖNER WOHNEN-Ausstellung zu sehen sein, die am 12. Januar 2000 aus Anlass des 40. Geburtstages eröffnet wird und im Foyer des G+J-Pressehauses am Baumwall vom 13. Januar bis 13. Februar 2000 zu sehen sein wird. Gegründet wurde SCHÖNER WOHNEN im Januar 1960 vom Verleger John Jahr und Hasso G. Stachow, erster Chefredakteur von SCHÖNER WOHNEN. Mit dem Erfolg von SCHÖNER WOHNEN wurde in Deutschland erstmals der neue Typus einer themenspezifischen, qualitätsorientierten Zielgruppenzeitschrift etabliert, der in den folgenden Jahrzehnten zu einem Gründungsboom neuer Spezialtitel in Deutschland auch außerhalb des Wohnbereiches führte. Der Startausgabe von SCHÖNER WOHNEN war im Juni 1959 ein Sonderheft der Frauenzeitschrift "Constanze" (Dez.1969 eingestellt) vorausgegangen, die eine positive Resonanz im Vertriebsmarkt erzielte. Der Copypreis der Startausgabe betrug DM 1,50, heute sind es DM 7,30. 1960 betrug die verkaufte Auflage 179.000 Exemplare. 1970 hatte sie sich mit 342.000 Exemplaren fast verdoppelt. 1999 lag sie stabil bei 392.000 Exemplaren, die Auflagenspitze von 449.000 Exemplaren wurde im 2. Quartal 1997 erreicht. Mit der Jubiläumsausgabe wird ein Rekord-ergebnis erwartet. Seit seiner Gründung erreichte SCHÖNER WOHNEN eine verkaufte Gesamtauflage von insgesamt 169.284.000 Exemplaren. Der Gesamtmarkt der monatlichen Wohnzeitschriften ist anhaltend expansiv und beläuft sich 1999 pro Ausgabe auf 1,25 Millionen Exemplare. Seit seiner Gründung konnte SCHÖNER WOHNEN - trotz eines expandierenden Marktes - seine Marktführerposition unter den Wohnzeitschriften mit einem Auflagen-Marktanteil von 31,3 Prozent ausbauen. Im Lesermarkt hat SCHÖNER WOHNEN mit einer heutigen Bekanntheit von 55,1 Prozent (MA'99/II) seine Vorrangstellung gegenüber den Mitbewerbern stetig ausbauen können. Daher ist im Lesermarkt die Marktführerposition von SCHÖNER WOHNEN noch ausgeprägter als im Vertriebsmarkt: Mit 2,26 Millionen Lesern pro Ausgabe beträgt der Leser-Marktanteil 1999 54,2 Prozent. Mit 68 Prozent hat SCHÖNER WOHNEN unter den Wohnzeitschriften den mit Abstand höchsten Anteil an Exklusiv-Lesern. Die anhaltend positive Resonanz schlägt sich auch im Anzeigen-markt nieder. 1970 betrug der Anzeigenbruttoumsatz noch 20,1 Mio. DM, 1999 hat sich dieser mit 58,7 Mio. DM fast verdreifacht. Der Marktanteil beträgt mehr als 50 Prozent. Es sind vier Jahrzehnte, in denen sich der Name der Zeitschrift mit dem ganz selbstverständlichen Anspruch der Menschen auf behagliche vier Wände verschmolz und SCHÖNER WOHNEN ein Synonym für Lebensstil jenseits kurzlebiger Moden wurde. An der Schwelle zu seinem fünften Jahrzehnt wagt die Redaktion einen Blick in mögliche Wohnwelten der Zukunft - sowohl hier in einer Ausstellung im Verlagshaus wie auch im aktuellen Februarheft unter dem Motto "Wohnen 2040". Es sind Ergebnisse eines internationalen Hochschulwettbewerbs, zu dem SCHÖNER WOHNEN aufgerufen hat; und die anregende, manchmal aufregende Vielfalt der Entwürfe weist vor allem auf eine Konstante hin: dass "schöner zu wohnen" ein niemals abgeschlossener Prozess ist, ein offenes Buch mit anderen Worten, zu dem die Zeitschrift SCHÖNER WOHNEN noch viele Seiten und Jahrzehnte beizutragen hat. ots Originaltext: Gruner + Jahr Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Für Rückfragen: Dr. Werner Beba Verlagsleiter SCHÖNER WOHNEN Gruner + Jahr Am Baumwall 11 20459 Hamburg Tel.: 040/37 03-22 80 Juliane Zimmer stellv. Chefredakteurin SCHÖNER WOHNEN Tel.: 040/37 03-22 51 Original-Content von: Gruner + Jahr GmbH & Co KG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Gruner + Jahr GmbH & Co KG

Das könnte Sie auch interessieren: