Arbeitsgemeinschaft die deutschen Seebäder: Meeresklima: Allergiker profitieren noch Monate nach ihrem Küstenaufenthalt (BILD)

Meeresklima: Allergiker profitieren noch Monate nach ihrem Küstenaufenthalt (BILD)

   

Hamburg (ots) - Tränende Augen, Nasenkribbeln, Atemnot - mit diesen Symptomen haben Pollen-Allergiker im Frühjahr wieder zu kämpfen. Jetzt haben Birke, Hainbuche und Pappel Hochsaison. Ein Aufenthalt an Nord- oder Ostsee bringt nicht nur kurzfristig Erleichterung. Auch danach sind die Betroffnen bis zu zwölf Monate beschwerdefrei. Hierauf weist die Arbeitsgemeinschaft der deutschen Seebäder hin.

Dass das Heilklima der deutschen Meeresküsten für Allergiker günstig ist, ist bekannt. Die Luft an den deutschen Nord- und Ostseeküsten ist wesentlich reiner als im Binnenland. Staatlich prädikatisierte See- und Seeheilbäder müssen dies in regelmäßigen Gutachten nachweisen. Dabei ist die Luft besonders rein, wenn der Wind vom offenen Meer weht. Dann sind Pollen praktisch nicht nachweisbar. Jahrelange Messungen des Instituts für Rehaforschung auf Norderney haben ergeben, dass bei entsprechender Windrichtung die Luft auf der Insel genauso sauber ist wie im Computer-Reinstraum. Dies gilt nicht nur für Pflanzenpollen, sondern auch für Schimmelpilze und Hausstaub. Wenn der Wind aus Richtung des Festlandes weht, sind zwar geringe Mengen von Allergenen nachweisbar - jedoch weit weniger als im Binnenland. So überrascht es nicht, dass Allergiker an der See buchstäblich aufatmen. Thalasso-Kuren unter fachkundiger Anleitung unterstützen den Erholungsprozess. Hierzu gehören Salzwasser-Inhalationen genauso wie Fitness- und Wellness-Angebote mit ortseigenen Heilmitteln wie Salzwasser und Meeresschlick oder Kreide. Ihre heilsame Wirkung ist seit Jahrhunderten erprobt.

Doch die positiven Effekte der Seeluft dauern auch nach dem Küstenaufenthalt noch an. "Asthmatiker können nach einer Thalasso-Kur in den deutschen Seebädern mindestens drei Monate beschwerdefrei leben", erklärt PD Dr. Friedhart Raschke, der das Institut für Rehaforschung leitet und seit 20 Jahren auf dem Gebiet der Thalasso-Therapie tätig ist. Noch besser sind die Aussichten für Heuschnupfen-Patienten. Sie können nach einem Küstenaufenthalt zwölf Monate oder länger ohne Beeinträchtigungen leben.

Weiterlesen unter http://www.thalasso-guide.de/pm-ostern-2012.html

Pressekontakt:

Cathrin Christoph PR & Text
Frau Cathrin Christoph 
Telefon +49 40 507473-17
cc@pr-und-text.com