NDR Norddeutscher Rundfunk

14 Titel für NDR Kultur Sachbuchpreis 2016 nominiert - Longlist veröffentlicht

Hamburg (ots) - Aus 287 Einreichungen haben Beirat und Juroren 14 Bücher für die Longlist ausgewählt und damit für den diesjährigen NDR Kultur Sachbuchpreis nominiert. Das Themenspektrum der vorgeschlagenen Titel ist vielfältig: Auf der Liste zu finden sind historische Abhandlungen über Martin Luther und die Zeit der Reformation im Vorfeld des Lutherjahres sowie Debattenbücher zur Zukunft der Deutschen bzw. zur Zukunft Europas. Weitere Autoren widmen sich z. B. dem Leben im größten Flüchtlingslager der Welt, dem Thema "vernetzte Welt" oder Fragen einer gerechteren Gesellschaft.

Bis Anfang November wird die Jury aus den 14 Buchtiteln eine Shortlist zusammenstellen, auf deren Basis bis Mitte November das beste Sachbuch des Jahres gekürt wird. Der NDR Kultur Sachbuchpreis wird dann zusammen mit dem Förderpreis der VolkswagenStiftung "Opus Primum" am Mittwoch, 23. November, im Herrenhäuser Schloss zu Hannover verliehen. NDR Kultur überträgt die Verleihung live ab 19.00 Uhr.

Neben dem Jury-Vorsitzender und NDR Programmdirektor Hörfunk, Joachim Knuth, gehören der diesjährigen Jury die Soziologin Prof. Jutta Allmendinger, die Journalistin Dr. Franziska Augstein, Chefredakteur Hendrik Brandt, der Theologe und Autor Dr. Johann Hinrich Claussen, der Generalsekretär der Volkswagenstiftung Dr. Wilhelm Krull und die Schriftstellerin und Publizistin Hilal Sezgin an.

Die Longlist in der Übersicht:

- "Erdogan. Die Biografie" (Herder) von Cigdem Akyol
- "Die Rückkehr der Diener. Das neue Bürgertum und sein Personal" 
  (Hanser) von Christoph Bartmann
- "Verteilungskampf. Warum Deutschland immer ungleicher wird"
  (Hanser) von Marcel Fratzscher
- "Redefreiheit. Prinzipien für eine vernetzte Welt" (Hanser) von
  Timothy Garton Ash
- "Global Gardening. Bioökonomie - Neuer Raubbau oder Wirtschaftsform
  der Zukunft?" (Antje Kunstmann) von Christiane Grefe
- "Warum Europa eine Republik werden muss! Eine politische Utopie"
  (J.H.W. Dietz) von Ulrike Guérot
- "Berlin 1936. Sechzehn Tage im August" (Siedler) von Oliver Hilmes 
- "Höllensturz. Europa 1914 - 1949" (DVA) von Ian Kershaw
- "Neben uns die Sintflut. Die Externalisierungsgesellschaft und ihr
  Preis" (Hanser Berlin) von Stephan Lessenich
- "Das Wetter-Experiment. Von Himmelsbeobachtern und den Pionieren
  der Meteorologie" (Mare) von Peter Moore
- "Die neuen Deutschen. Ein Land vor seiner Zukunft" (Rowohlt Berlin
  von Marina und Herfried Münkler 
- "Als unser Deutsch erfunden wurde. Reise in die Lutherzeit"
  (Galiani) von Bruno Preisendörfer
- "Stadt der Verlorenen. Leben im größten Flüchtlingslager der Welt"
  (Nagel & Kimche) von Ben Rawlence 
- "Luther. Ein deutscher Rebell" (Rowohlt Berlin) von Willi Winkler 

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.ndr.de/ndrkultur

Presseanfragen richten Sie bitte an NDR Presse und Information (Tel.: 040/4156-2300, Mail presse@ndr.de). Akkreditierungen bitte über das medienbuero, Uta Fliegel , Mail u.fliegel@medienbuero.eu, Mobil 0172/4554953.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Ralph Coleman
Tel: 040-4156-2302



http://www.ndr.de
https://twitter.com/ndr

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: