NDR Norddeutscher Rundfunk

Neu: "Das Experiment mit Linda Zervakis" im NDR Fernsehen
Sendung: Montag, 19. September, 21.00 Uhr

Hamburg (ots) - Wenn jemand in der Fußgängerzone zusammenbricht, dann hilft man - ganz egal, ob es ein Maurer oder Manager ist. Viele würden von sich behaupten, so zu handeln. Aber verhalten die Menschen sich in der konkreten Situation wirklich so? Tatsächlich kann ein feiner Anzug offenbar Leben retten. Das ist das Ergebnis eines der Experimente, die das NDR Fernsehen in Norddeutschland vor laufender Kamera gemacht hat, zu sehen in dem neuen Format "Das Experiment mit Linda Zervakis" am Montag, 19. September, um 21.00 Uhr.

Der Untertitel der Sendung lautet: "Schlägt Herkunft Leistung?" Und genau darum geht es Linda Zervakis. Die Journalistin und Tagesschau-Sprecherin will wissen, wovon sich Menschen beeinflussen lassen. Welche Bedeutung haben sozialer Hintergrund, Kleidung und Aussehen einer Person? Wie gerecht sind die Chancen auf Aufstieg und Ansehen in Deutschland verteilt? Linda Zervakis sucht Antworten auf diese Fragen. Sie spricht dafür mit jungen Menschen auf dem Elite-Internat und in einer Ausbildungswerkstatt für benachteiligte Jugendliche. Die Startchancen dieser beiden Gruppen sind äußerst unterschiedlich. Oft entscheidet schon das Elternhaus über den Lebensweg. Aber zwingend ist eine solche Entwicklung nicht. Wie bei Bahnchef Rüdiger Grube: Sein Aufstieg vom Bauernsohn zum Topmanager erscheint wie ein modernes Märchen. Seine steile Karriere zeigt: Aufstieg ist schwer, aber möglich. Für wen diese Aussage gilt und welche Voraussetzungen ein Mensch dafür erfüllen muss, will Linda Zervakis herausfinden.

Die Sendung "Das Experiment mit Linda Zervakis: Schlägt Herkunft Leistung?" ist aus einem internen Wettbewerb des NDR Fernsehens hervorgegangen, dem NDR Format-Pitch. Dabei haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des NDR Ideen für neue, innovative TV-Formate eingebracht. "Das Experiment mit Linda Zervakis" ist einer der Gewinner des Wettbewerbs. Die zweite Folge zeigt das NDR Fernsehen am Montag, 26. September, ebenfalls um 21.00 Uhr. Dann beschäftigt sich Linda Zervakis mit den Geheimnissen unserer Körpersprache und den vielen ungeschriebenen Gesetzen von Nähe und Distanz. Die Journalistin überschreitet in verschiedenen sozialen Experimenten ganz bewusst Grenzen: Wie verhalten sich Menschen, wenn man ihnen in der Fußgängerzone zu nah kommt? In der vollen U-Bahn drei Plätze besetzt? Warum gelten die Deutschen eigentlich als "distanziert" und wie gehen andere Kulturen mit Nähe und Distanz um?

Die Sendung "Das Experiment mit Linda Zervakis - Schlägt Herkunft Leistung?" ist bereits im digitalen Vorführraum des NDR Presseportals zu sehen.

Fotos: www.ARD-Foto.de

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
Tel.: 040/4156-2304

http://www.ndr.de
https://twitter.com/ndr



Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: