NDR Norddeutscher Rundfunk

NDR Kameramann Wolfgang Schick bekommt Deutschen Kamerapreis 2016

Hamburg (ots) - NDR Kameramann Wolfgang Schick bekommt für die "Reportage im Ersten: Vietnam - Long Thanh will lachen" den Deutschen Kamerapreis 2016 in der Kategorie "Journalistische Kurzformate". In dem Film von Philipp Abresch steht ein Junge im Mittelpunkt, der ebenso wie sein Bruder seit seiner Geburt schwer behindert ist - eine Spätfolge des chemischen Entlaubungsmittels Agent Orange, das die US-Amerikaner im Vietnamkrieg massenhaft versprüht haben. "Wolfgang Schick nähert sich seinen verletzlichen Protagonisten behutsam, ruhig und respektvoll an. Ihm gelingt eine außergewöhnliche Balance zwischen Nähe und Distanz. Er schafft es, das Schicksal der Familie schmerzlich klar darzustellen, ohne sie mit seinen Bildern zu entblößen. 'Long Thanh will lachen' bewegt, rüttelt auf und wirkt nach", heißt es in der Begründung der Jury. Der Preis wird am Sonnabend, 18. Juni, beim WDR in Köln verliehen. Das NDR Fernsehen zeigt einen Zusammenschnitt der Preisverleihung in der Nacht von Dienstag, 21. Juni, auf Mittwoch, 22. Juni, um 1.00 Uhr.

Dr. Michael Rombach, NDR Produktionsdirektor: "Wolfgang Schick hat sich schnell einen erstklassigen Ruf als engagierter und sensibler Kameramann erarbeitet. Sein Gespür für das angemessene Bild hat er in zahlreichen Produktionen bewiesen. Wir sind im NDR stolz auf Kollegen wie ihn, die für die Qualität des NDR Programms unverzichtbar sind."

Wolfgang Schick ist seit 2007 Kameramann beim NDR und war u. a. an den Dokumentationen "Leben nach dem Tsunami", "Exclusiv im Ersten: Auf der Flucht vor Armut - Roma" sowie "Die Story im Ersten: Im Visier der Hacker" beteiligt. Diese Reportage von Klaus Scherer und Rudolph Herzog erhielt auf dem WorldFest Houston den Spezialpreis der Jury. Die "Reportage im Ersten: Vietnam - Long Thanh will lachen" war in diesem Jahr für einen Grimmepreis nominiert; die Redaktion für die NDR Eigenproduktion hatten Christine Hasper und Daniel Satra. Der Film, der zum ersten Mal im August 2015 lief, ist noch online unter www.daserste.de und www.NDR.de zu sehen. Zudem gibt es auf www.NDR.de eine ausführliche Multimedia-Dokumentation über die Spätfolgen von Agent Orange und seine jungen Opfer.

Mit dem Deutschen Kamerapreis würdigt der Verein Deutscher Kamerapreis Köln e. V. seit 1982 die Leistungen von Bildgestalterinnen und Bildgestaltern sowie Editorinnen und Editoren.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
Tel.: 040/4156-2304

http://www.ndr.de
https://twitter.com/ndr

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: