NDR Norddeutscher Rundfunk

tagesschau24 ab Mai mit neuem Programmschema

Hamburg (ots) - tagesschau24 wartet vom 2. Mai an mit einer Reihe von Neuerungen auf. Künftig bietet der Nachrichtenkanal, den NDR und ARD-aktuell produzieren, tagsüber zwei Schwerpunktthemen pro Stunde. Sie sollen die Nachrichten vertiefen und erklären. Neu ist außerdem ein ausgeweitetes stündliches Wirtschaftsressort, das auch Verbraucherthemen aufgreift. Schließlich bietet tagesschau24 künftig jeden Tag aktuelle Sportinformationen. Damit erhält das Programm von Montag bis Freitag zwischen 9.00 und 20.00 Uhr eine neue Stundenuhr und zugleich einen Ausbau der aktuellen Berichterstattung. Das Gerüst des Programms bleibt die Tagesschau jeweils zur vollen Stunden sowie die Kurzausgabe "Tagesschau in 100 Sekunden" immer um halb. Zwischen 13.00 und 14.00 Uhr übernimmt tagesschau24 das "ARD-Mittagsmagazin". In so genannten Breaking-News-Situationen kann das Programm jederzeit das Schema aufbrechen und damit die permanente Reaktionsfähigkeit auch für Das Erste gewährleisten. tagesschau24 erreicht am Tag rund 1,83 Millionen Seher (1. Quartal 2016).

Kai Gniffke, Erster Chefredakteur ARD-aktuell: "Die Nachrichtenlage wird immer komplexer. Damit wächst der Wunsch der Zuschauerinnen und Zuschauer nach mehr Erklärung, Einordnung und hintergründiger Information. Diesem Bedürfnis kommen wir nach - das ist der Kern der Reform bei tageschau24."

Frank Beckmann, NDR Programmdirektor Fernsehen: "Mit der veränderten Struktur gewinnt tagesschau24 weiter an Attraktivität für informationsorientierte Zuschauerinnen und Zuschauer. Darüber hinaus spielt tagesschau24 eine wichtige Rolle für die aktuelle Berichterstattung der ARD insgesamt: Weil das Programm tagsüber ständig on air ist, kann ARD-aktuell schnell und flexibel auf aktuelle Nachrichtenlagen reagieren - bei Bedarf auch im Ersten."

Federführer für tagesschau24 ist der Norddeutsche Rundfunk. Mehr Informationen unter http://programm.tagesschau24.de

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Tel: 040-4156-2300



http://www.ndr.de
https://twitter.com/ndr



Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: