NDR Norddeutscher Rundfunk

SHMF 2016: Medienpartner NDR unterstützt Festival mit seinen Ensembles und berichtet in Fernsehen, Radio und Internet

Hamburg (ots) - Mit zahlreichen Auftritten seiner Orchester, vielen Liveübertragungen und ausführlicher Berichterstattung beteiligt sich der Norddeutsche Rundfunk als Medienpartner auch 2016 mit großem Engagement am Schleswig-Holstein Musik Festival.

Die NDR Ensembles sind auch in diesem Jahr mit herausragenden Projekten prägender Bestandteil des Schleswig-Holstein Musik Festivals: Unter der Leitung von Chefdirigent Thomas Hengelbrock eröffnet das NDR Elbphilharmonie Orchester das Festival am 2. und 3. Juli in der Rotunde der Lübecker Musik- und Kongresshalle. Mit Werken von Joseph Haydn widmet Hengelbrock den ersten Teil des Programms dem Komponistenschwerpunkt des diesjährigen Festivals. Als Solistin ist dabei der französische Mezzo-Star Marianne Crebassa zu Gast. Im zweiten Teil sind die solistischen Qualitäten der Musiker des NDR Elbphilharmonie Orchester selbst gefordert: Mit Béla Bartóks "Konzert für Orchester" wird das Festival mit einem der virtuosen Orchesterwerke glanzvoll eröffnet. Traditionell bestreitet das künftige Residenzorchester der Elbphilharmonie auch wieder das Abschlusskonzert des SHMF. Wie in den Jahren zuvor wird dazu ein großes chorsymphonisches Werk in Zusammenarbeit mit dem Festivalchor und einer erlesenen Schar internationaler Solisten erarbeitet: Sir Roger Norrington wird am 28. August in der Kieler Sparkassen-Arena Haydns wohl bekanntestes Werk aufführen, sein Oratorium "Die Schöpfung".

Die NDR Radiophilharmonie gastiert mit zwei Konzertprogrammen in Schleswig-Holstein, die die Genrevielfalt des hannoverschen Orchesters belegen. Am 18. August in Lübeck und am 19. August im Kieler Schloss wird Chefdirigent Andrew Manze etwa die Bach-Kantate "Jauchzet Gott in allen Landen!" dirigieren, in der mit Sopranistin Mari Eriksmoen und der Trompeterin Alison Balsom zwei hochkarätige Solistinnen aufeinandertreffen. Am 26. August dann zeigt sich die NDR Radiophilharmonie in Lübeck von einer anderen Seite: Hier singt Max Mutzke Soul- und Jazzsongs seines aktuellen Albums "Max". Die Leitung hat Enrique Ugarte, in dessen Arrangements die Mutzke-Songs sinfonische Tiefe gewinnen.

Unter der Leitung seines Chefdirigenten Philipp Ahmann wird am 15. und 16. Juli der NDR Chor in Hamburg und in Großhansdorf zu hören sein. Das Ideal der Schlichtheit und unverhoffte Wechselwirkungen der Komponisten untereinander werden dabei das Thema sein, in Motetten von Michael Haydn, Anton Bruckner und Maurice Duruflé. Daneben erklingen Orgelwerke von Wolfgang Amadeus Mozart und Olivier Messiaen, gespielt vom herausragenden Konzertorganisten und Echo-Klassik-Gewinner Christian Schmitt.

Die NDR Bigband präsentiert als Premiere am 8. Juli in der Scheune in Hasselburg sowie am 9. Juli im Rolf-Liebermann-Studio des NDR in Hamburg die gekürzte Fassung von Shakespeares "Macbeth" vom britischen Regisseur Terry Hands. Die Schauspielerin Sabine Wolff übernimmt darin die Rolle der Lady Macbeth, Tobias Moretti die des Macbeth. Die Musik dazu komponierte und arrangierte der englische Komponist und Pianist Colin Towns für die NDR Bigband.

Der NDR überträgt das Eröffnungskonzert am 12. Juli im Fernsehen auf 3sat live in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie im Radio auf NDR Kultur.

Den Sommer über wird der NDR das Schleswig-Holstein Musik Festival täglich in seinen aktuellen Fernsehsendungen begleiten. Das "Schleswig-Holstein Magazin" um 19.30 Uhr im NDR Fernsehen wird über die zentralen Ereignisse und die Höhepunkte des Festivals in Schleswig-Holstein berichten und zusätzlich in speziellen Festival-Tipps auf Veranstaltungen hinweisen. Auch in der Sendung "Schleswig-Holstein 18:00" wird ausführlich über das größte Kulturereignis des Nordens informiert. Prominente Künstler, talentierte Nachwuchsmusiker, faszinierende Konzerte, Rezitationen, "Musikfeste auf dem Lande" und vor allem die Orchesterakademie in Büdelsdorf, der Festivalchor sowie die Meisterkurse in der Musikhochschule Lübeck werden vorgestellt. Ein 45-minütiges Festival-Feature mit musikalischen Highlights und den schönsten Bildern und Geschichten des SHMF beschließt die Berichterstattung im NDR Fernsehen.

Auch das "Kulturjournal" im NDR Fernsehen wird über das SHMF informieren. Und das "Hamburg Journal" berichtet um 19.30 Uhr wie in jedem Jahr über das Hamburger Auftaktkonzert und dann immer wieder über einzelne Konzerte, deren Programm herausragend oder deren Location ungewöhnlich ist.

Die Hörerinnen und Hörer von NDR 1 Welle Nord, dem Landesprogramm für Schleswig-Holstein, können auch in diesem Jahr bei vielen Konzerten live dabei sein. Per Übertragungswagen berichten die Reporter direkt aus den Spielstätten. Darüber hinaus informiert NDR 1 Welle Nord täglich in den "Festival-Notizen" über alles Wissenswerte rund um die musikalischen Ereignisse. Es gibt Interviews mit Klassik-Stars aus aller Welt, Konzert-Reportagen, Informationen zur aktuellen Ticket-Situation und Interviews mit den Besucherinnen und Besuchern des Festivals.

NDR Kultur bringt Musikbegeisterten auch 2016 das Schleswig-Holstein Musik Festival zu Gehör. Das Radioprogramm strahlt rund 25 SHMF-Konzerte aus. Das Eröffnungskonzert am 3. Juli mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester unter der Leitung von Thomas Hengelbrock sowie das Abschlusskonzert am 28. August werden sogar live gesendet. SHMF-Intendant Christian Kuhnt gelingt es auch in diesem Jahr wieder die Genregrenzen zu überspringen und so auch ein neues, jüngeres Publikum zu begeistern. Der Facettenreichtum dieses Programms, das nicht nur klassische Konzerte sondern auch Pop, Jazz oder Percussion umfasst, spiegelt sich auch auf NDR Kultur wider. Zahlreiche Konzerte sind nach Ausstrahlung online unter NDR.de/ndrkultur abrufbar. International renommierte Musiker des Festivals sind in der Sendung "Klassik à la carte" zu Gast und zeigen sich dort auch von ihrer persönlichen Seite. Reportagen, Konzertrezensionen und Künstler-Porträts ergänzen die SHMF Berichterstattung von NDR Kultur.

Eine ausführliche Berichterstattung über das SHMF 2016 wird auch im Programm von NDR Info stattfinden. Die dem Komponisten Joseph Haydn gewidmete Retrospektive wird dabei einen Schwerpunkt bilden. Darüber hinaus bereichern Porträts der zum Festival eingeladenen Stars der Musikszene, Reportagen über Proben der Musiker und Sänger sowie Berichte über die zahlreichen Konzerte das Programm. In Zusammenarbeit von NDR Info und dem SHMF wird es eine weitere Ausgabe der "Plöner Gespräche" geben. Die Diskussionsrunde von Vertretern aus Politik und Kultur wird für das Hörfunkprogramm von NDR Info aufgezeichnet. Reportagen und Berichte aus den großen Konzertsälen zwischen Hamburg und Kiel, von Gutshöfen und Scheunen, Herrenhäusern und Kirchen spiegeln die große Bandbreite des SHMF und das abwechslungsreiche Festivalleben wider. Als Service-Angebot weist NDR Info seine Hörerinnen und Hörer vor den Konzerten und Veranstaltungen in den Kulturtipps auf viele der bevorstehenden Ereignisse hin.

NDR 90,3 informiert im "Abendjournal" mit Interviews, Reportagen und Kritiken über die Hamburg-Konzerte des Festivals.

NDR.de berichtet mit einem umfangreichen Online-Dossier über das Schleswig-Holstein Musik Festival. Unter der Internetadresse www.NDR.de/shmf finden sich aktuelle Konzertberichte mit Audios, Videos und Texten. Außerdem werden ausgewählte Konzerte im Livestream übertragen und anschließend zum Nachhören bereitgestellt. Die Berichterstattung umfasst dabei, wie schon in den vergangenen Jahren, auch die JazzBaltica. Ein Schwerpunkt liegt auf den Auftritten der NDR Orchester. Neben der aktuellen Berichterstattung bietet NDR Online unter der Adresse www.NDR.de/shmf zusätzlich Hintergrundberichte zu Spielstätten und zur Geschichte des SHMF, sowie Porträts von Musikern und Solisten. Interessierte finden zudem alle Informationen zu den Sendungen zum SHMF in den Programmen des NDR.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Ralph Coleman
Tel: 040-4156-2302

http://www.ndr.de
https://twitter.com/ndr

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: