NDR Norddeutscher Rundfunk

"NDR 2 - Täter unbekannt" führt zu Wiederaufnahme der Ermittlungen im Fall Inka Köntges

Hamburg (ots) - Als Reaktion auf die Radio- und Podcastserie "NDR 2 - Täter unbekannt" schlägt die Polizei Hannover die Akte "Inka Köntges" noch einmal auf: "Angestoßen durch die Reportage von NDR 2 haben wir die Ermittlungen in diesem Fall wieder aufgenommen", sagt Petra Holzhausen, Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in der Polizeidirektion Hannover. "Wir sind gerade dabei, einzelne Inhalte noch einmal zu überprüfen", so Holzhausen.

Dass sich die Polizei erneut mit dem rätselhaften Verschwinden von Inka Köntges beschäftigt, haben auch die NDR 2 Autoren Anouk Schollähn und Thomas Ziegler gehofft. Seit Jahresbeginn haben sie den Fall intensiv recherchiert und dabei eng mit der Staatsanwaltschaft und der Polizei in Hannover zusammengearbeitet. Inka Köntges verschwand vor 15 Jahren auf dem Weg durch den Stadtwald Eilenriede zu ihrer Arbeit bei der Medizinischen Hochschule Hannover spurlos. Das Schicksal der jungen Frau konnte nie geklärt werden.

In "NDR 2 - Täter unbekannt" schildert Autorin Anouk Schollähn den Fall aus persönlicher Sicht. In mehreren Folgen nimmt sie die Hörerinnen und Hörer mit auf die Spurensuche, rekonstruiert die Arbeit der Ermittler, spricht mit Zeugen und Beteiligten und lässt die Hörerinnen und Hörer an Gedanken und Theorien zu dem Fall teilhaben.

Die achte und voraussichtlich letzte Folge von "NDR 2 - Täter unbekannt: Der Fall Inka Köntges" sendet NDR 2 am Dienstag, 24. November, ab 19.05 Uhr. Hörerinnen und Hörer, die Hinweise zu diesem Fall haben, können sich jederzeit unter 0800/11 77 220 oder per E-Mail (taeterunbekannt@ndr2.de) melden. Ein umfangreiches Multimedia-Angebot begleitet die Hörfunkserie im Netz. Jede neue Folge ist zeitgleich auch als Podcast erhältlich.

Sendung: Dienstag, 24. November, 19.05 Uhr

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Ralph Coleman
Tel.: 040/4156-2302


http://www.ndr.de
https://twitter.com/ndr

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: