NDR Norddeutscher Rundfunk

"Weltspiegel": deutlich mehr Zuschauer seit dem 11. September / Nächste Sendung: Sonntag, 20. Januar, 19.10 Uhr, im Ersten

    Hamburg (ots) - Rumänien, Gibraltar, Thailand, die USA, England
und Brasilien sind die Schauplätze, von denen der "Weltspiegel" am
20. Januar um 19.10 Uhr im Ersten berichtet. Moderator ist Andreas
Cichowicz, die Berichte kommen u.a. von den
ARD-Auslandskorrespondenten Sabine Reifenberg, Robert Hetkämper und
Patricia Schlesinger.
    
    Der ARD-"Weltspiegel" hatte im vierten Quartal des vergangenen
Jahres deutlich mehr Zuschauerinnen und Zuschauer als im
entsprechenden Vorjahreszeitraum: Von einem Marktanteil von 10,1
Prozent (2,89 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer) im 4. Quartal
2000 steigerte sich das Auslandsmagazin im gleichen Zeitraum des
Jahres 2001 auf einen Marktanteil von 11,3 Prozent (3,22 Mio.). 2001
insgesamt konnte es gegenüber dem Vorjahr ein leichtes Plus von 0,2
Prozentpunkten verbuchen (2000: 10,1 % MA / 2,63 Mio.; 2001: 10,3 %
MA / 2,65 Mio.).
    
    Vom NDR kamen 2001 im Ersten insgesamt 13 "Weltspiegel"-Ausgaben
(Jahresdurchschnitt: 10,8 % MA / 2,79 Mio.), vom SWR und BR je zwölf
Ausgaben (10,4 % MA / 2,80 Mio. bzw. 9,8 % MA / 2,51 Mio.). Der WDR
lieferte dem Ersten elf "Weltspiegel"-Ausgaben zu (10,2 % MA / 2,50
Mio.).
    
    
ots Originaltext: NDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:
Iris Bents                  
Tel.: 040/4156-2304



Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: