NDR Norddeutscher Rundfunk

NDR Fernsehen 2013 größter Gewinner im Norden

Hamburg (ots) - Das NDR Fernsehen ist 2013 der große Gewinner im Norden: Der Marktanteil liegt im Jahresschnitt bei insgesamt 8,2 Prozent. Das ist ein Plus von 0,6 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahr - mehr konnte kein anderes Fernsehprogramm in Norddeutschland zulegen. Dies ist die höchste Steigerung seit 17 Jahren. 8,2 Prozent markieren den höchsten Wert seit 2005. Täglich schalten 3,42 Millionen Menschen in Norddeutschland das NDR Fernsehen mindestens eine Minute lang ein (ein Zuwachs um 30.000). Im bundesweiten Vergleich ist das NDR Fernsehen 2013 mit 2,7 Prozent Marktanteil das erfolgreichste Dritte. Bundesweit ist dies zugleich der höchste Wert seit fünf Jahren für das NDR Fernsehen. Täglich sahen 2013 in Deutschland 7,81 Millionen Menschen mindestens eine Minute lang zu.

NDR Intendant Lutz Marmor: "Der besondere norddeutsche Mix hat das NDR Fernsehen im Norden zum Gewinner des Jahres gemacht. Im eigenen Sendegebiet hat das NDR Fernsehen am meisten zugelegt, noch dazu sind wir deutschlandweit nunmehr die Nr. 1 unter den Dritten. Besonders freut mich, dass wir diesen quantitativen Zuwachs mit qualitativ hochwertigen Programmen erreicht haben. Das zeigt: Qualität und Quote sind kein Gegensatz."

Zu dem Erfolg haben viele Sendungen beigetragen. Die Regionalmagazine um 19.30 Uhr - "Hallo Niedersachsen", "Schleswig-Holstein Magazin", "Nordmagazin" und "Hamburg Journal" - kommen mit einem Jahres-Marktanteil von 22,0 Prozent und insgesamt 1,05 Millionen Zuschauern auf die höchsten Reichweiten seit 20 Jahren. Die 15-minütigen Ausgaben der Regionalmagazine um 18.00 Uhr haben den besten Wert seit ihrer Einführung 2003 (Marktanteil: 12,7 Prozent, 380.000 Zuschauer). Auch "DAS!" bewegte sich mit 13,4 Prozent Marktanteil 2013 auf Rekordniveau - einen höheren Wert gab es in den vergangenen 20 Jahren nur ein Mal. Im Vergleich zum Vorjahr hat das aktuelle Magazin für den Norden 1,5 Prozentpunkte hinzugewonnen, in Niedersachsen sogar 1,9 Punkte. Die Nachrichtenleiste "NDR aktuell" um 21.45 Uhr erreichte mit einem Marktanteil von 8,2 Prozent (plus 1,2 Prozentpunkte) den höchsten Wert seit ihrem Start im Juni 2011.

Die beiden erfolgreichsten Sendungen des Jahres - neben den Regionalmagazinen, der "Tagesschau" und "DAS!" - waren Extra-Ausgaben zu den Sturmtagen im Herbst: "NDR aktuell extra: Orkan über Norddeutschland" vom 28. Oktober (1,11 Millionen Zuschauer, Marktanteil: 18,3 Prozent) und der "Brennpunkt: Orkan über Norddeutschland" am 5. Dezember (0,99 Mio. Zuschauer / 15,1 Prozent Marktanteil). In der Hitliste ganz vorne rangieren außerdem u. a. Ausgaben von "Markt". Das Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin legte im Schnitt um 1,1 Prozentpunkte auf 8,7 Prozent Marktanteil zu. Damit erzielte "Markt" das beste Ergebnis seit Bestehen der Sendung.

Besonders erfolgreich war zudem das Gesundheitsmagazin "Visite" (9,1 Prozent Marktanteil, plus 1,0 Prozentpunkte). "Neues aus Büttenwarder" mit Jan Fedder und Peter Heinrich Brix hatte auch 2013 wieder Spitzenplätze sicher - den höchsten Wert erreichte die Kultreihe um das fiktive Dorf am 01. Januar, als alleine im Norden 0,83 Millionen Zuschauer zusahen (Marktanteil: 14,8 Prozent). Unter den zuschauerstärksten Sendungen des Jahres finden sich ebenfalls "Der XXL-Ostfriese", Übertragungen des "Sportclub live", die "Expeditionen ins Tierreich", "Länder - Menschen - Abenteuer" und "mare TV".

Bei den werktäglichen Sendungen um 18.15 Uhr hatten die "Nordreportage" am Montag mit 12,2 Prozent Marktanteil (plus 1,8 Punkte) und "Typisch!" am Donnerstag mit 11,6 Prozent (plus 2,1 Punkte) die höchsten Zuwächse. Auch die Sendungen an den restlichen Wochentagen um 18.15 Uhr sind zweistellig: "Naturnah" am Dienstag kommt auf 10,9 Prozent Marktanteil, die regionalen Reportagen am Mittwoch auf 11,1 Prozent und das Magazin "Lust auf Norden" freitags auf 10,3 Prozent.

Die Talkshows am Freitagabend haben im Vergleich zu 2012 ebenfalls Fans hinzugewonnen: Die "NDR Talk Show" kommt im Schnitt auf 12,3 Prozent Marktanteil (plus 0,2 Prozentpunkte), "Tietjen und Hirschhausen" auf 11,7 Prozent (plus 0,6 Prozentpunkte). Das Wissensmagazin "Plietsch" kam an seinem neuen Sendeplatz am Montagabend um 21.00 Uhr im Schnitt auf 520.000 Zuschauer, Marktanteil: 9,6 Prozent.

Auswertungszeitraum: 1.1. 2013 - 29.12. 2013

Pressekontakt:


Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Tel.: 040/4156-2300
presse@ndr.de

http://www.ndr.de
https://twitter.com/ndr

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: