NDR Norddeutscher Rundfunk

"Die Sirene klingt wie eine heulende Katze": Feuerwehr beim ARD-Olympiastudio in Sydney

"Die Sirene klingt wie eine heulende Katze": Feuerwehr beim ARD-Olympiastudio in Sydney

    Hamburg/Sydney (ots) -

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist abrufbar unter:
        http://recherche.newsaktuell.de/galerie.htx?type=obs

    Safety first: Diese Devise gilt für das Internationale Rundfunkzentrum (International Broadcast Centre/IBC) in Sydney in jeder Beziehung. Die australischen Organisatoren haben an alles gedacht - sogar an eine eigene Feuerwehr für das IBC, in dem auch das ARD-Olympiastudio untergebracht ist.

    Jetzt schauten zwei Feuerwehrleute der rund um die Uhr besetzten IBC-Feuerwache einmal bei der ARD vorbei. Ein echter Blickfang ist ihr Elektroauto: Trotz eines Gewichts von zwei Tonnen immerhin 60 Kilometer pro Stunde schnell, ausgestattet mit Erste-Hilfe-Ausrüstung, zwei Sauerstofftanks, Schläuchen und einer auf sechs Meter Höhe ausfahrbaren Leiter. Der besondere Stolz von Mike Bathurst und seines Kollegen Chris Buchholz: eine Thermokamera, mit deren Hilfe die beiden sich auch im dicksten Qualm noch zurechtfinden können.

    Wie sich die olympische Feuerwehr mit Mini-Blaulicht ihren Weg durch die engen Studiogänge bahnte, konnten die Zuschauer des Ersten am Montag abend ab 20.15 Uhr in einem Beitrag für den "Sydney 2000 Olympia Boulevard" miterleben. Dazu ließen Bathurst und Buchholz natürlich die Sirene heulen. "Sie hört sich an wie eine jaulende Katze", freuten sich die beiden.


ots Originaltext: NDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Martin Gartzke
040 / 4156 2300

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: