NDR Norddeutscher Rundfunk

Drehstart für NDR/ARTE-Kino-Koproduktion mit Jasna Fritzi Bauer, Waldemar Kobus, Stefan Kurt und Victoria Trauttmansdorff

Hamburg (ots) - "Johnny Kühlkissen" heißt die anarchische Familien-Kinokomödie, die Andi Rogenhagen nach eigenem Buch bis zum 4. Juni in und um Osnabrück sowie in Marl und Umgebung dreht. Darsteller in der NDR/ARTE-Koproduktion mit der Wüste Film GmbH sind Jasna Fritzi Bauer, Waldemar Kobus, Stefan Kurt, Victoria Trauttmansdorff, Renate Delfs und - als Gast - Nora Tschirner. Im Mittelpunkt der Handlung steht die siebzehnjährige Eva. Sie hat das Tourette-Syndrom - das heißt, sie hat keine Kontrolle über Tics wie heftige, unwillkürliche Bewegungen oder ungewollte Äußerungen. Im Kreise ihrer Familie, die ihre Krankheit kennt und akzeptiert, fühlt Eva sich geborgen und leidet kaum unter ihren Ausfällen. Kein Zucken und kein Pöbeln, höchstens mal ein kleiner Fluch oder ein Hitlergruß ... Begegnungen mit der Außenwelt führen dagegen bei Eva zu erhöhtem Stress und umso schlimmeren Tics. Deshalb meidet Eva den Kontakt zu Fremden und bleibt lieber allein.

Als ihr Vater einen neuen Job in einer neuen Stadt - Berlin - findet, überwiegt bei Eva die Angst vor dem anstehenden Umzug und der Trennung von Oma und Onkel. Verzweifelt klammert Eva sich an eine letzte Idee, um an Geld zu kommen und so den Ortswechsel zu verhindern: Gemeinsam mit Onkel Bernie und dessen Band entwickelt sie einen vermeintlich bombensicheren Plan für einen Banküberfall. Natürlich geht alles schief und sie schlittern direkt ins Chaos ...

Produzenten sind Björn Vosgerau, Uwe Kolbe, Stefan Schubert und Ralph Schwingel von der Wüste Film GmbH (in Koproduktion mit der Wüste Film West GmbH). Produktionsleiter ist Christian Fürst, Kamera: Ralf M. Mendle, Aufnahmeleitung: Jörg-Christian Engels, Redaktion: Daniela Mussgiller (NDR) und Barbara Häbe (ARTE). Gefördert wird "Johnny Kühlkissen" vom Deutschen Filmförderfond, von der Filmförderung Hamburg Schleswig Holstein, der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen sowie der nordmedia.

Falls Sie Fragen zur Produktion haben, wenden Sie sich bitte an die Entertainment Kombinat GmbH, Jasmin Knich, Tel. 030-297729-20, E-Mail j.knich@entertainmentkombinat.de. Zu einem Settermin in Osnabrück werden wir noch gesondert einladen.

29. April 2010 / IB

Pressekontakt:

NDR Norddeutscher Rundfunk
NDR Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 - 2300
Fax: 040 / 4156 - 2199
http://www.ndr.de
Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: