NDR Norddeutscher Rundfunk

NDR-Sondersendungen zum Tod von Robert Enke

    Hamburg (ots) - Termine: Mittwoch, 11. November, 20.15 Uhr und 22.45 Uhr, NDR Fernsehen; 23.00 Uhr, Das Erste

    Fußball-Nationaltorwart Robert Enke ist tot. Einen Tag nach dem Bekanntwerden seines Freitods - am 11. November - stellt sich heraus, dass Robert Enke schwer krank war. Er litt unter Depressionen. Diese waren allem Anschein nach der Grund für die Entscheidung, sich umzubringen. Wer war dieser Mensch, der über Jahre hinweg vor allem im Tor von Hannover 96 konstant gute Leistungen brachte, seine Krankheit aber vor seinen Mannschaftskameraden, Medien und Fans perfekt verstecken konnte? Die NDR-Autoren Sven Kaulbars und Henning Rütten zeichnen in der halbstündigen Sondersendung "Robert Enke - Tragödie eines Torwarts" (Mittwoch, 11, November, 23.00 Uhr, Das Erste) das Profil des Mannes, der als Torhüter wie als Mensch nur Fürsprecher zu haben schien.

    Auch das NDR Fernsehen ändert sein Programm anlässlich des Todes des Nationaltorhüters. Um 20.15 Uhr informiert "NDR aktuell extra - Trauer um Robert Enke" zehn Minuten lang. Am Abend wird in Hannover ein Gottesdienst gehalten, danach versammelt sich die Fan-Gemeinde zu einem Trauermarsch Richtung Stadion. Moderator ist Florian Bahrdt. Um 22.45 Uhr gibt es mit "Robert Enke - Das tragische Leben eines Fußballstars" einen viertelstündigen Rückblick von Boris Poscharsky und Tim Tonder: Warum hat sich der Nationaltorwart mit nur 32 Jahren umgebracht? Die Autoren versuchen mit Hilfe von Enkes Ehefrau und Enkes Psychologen, eine Antwort zu finden.

Pressekontakt:
NDR Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
Telefon: 040 / 4156 - 2304
Fax: 040 / 4156 - 2199
i.bents@ndr.de

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: