NDR Norddeutscher Rundfunk

NDR-Rundfunkrat gibt grünes Licht für "Die Pfefferkörner"

Hamburg (ots) - Die erfolgreiche Kinder-Krimi-Serie "Die Pfefferkörner" wird fortgesetzt. In seiner jüngsten Sitzung in Hannover stimmte der Rundfunkrat des NDR dem Antrag zu, die zweite Staffel (13 Folgen à 25 Minuten) in Auftrag zu geben. In der Zielgruppe der 3- bis 13-jährigen erreichte die erste Staffel "Die Pfefferkörner" im Kinderkanal KI.KA auf Anhieb einen Marktanteil von 20 Prozent. Derzeit ist die Serie sonnabends und sonntags im Rahmen des "Tigerenten-Clubs" auch im ERSTEN zu sehen. In einer Flut von Briefen und mehr als 2000 E-Mails hatten junge KI.KA-Zuschauer um die Fortsetzung der Serie gebeten. Die Dreharbeiten, die in diesen Tagen bei Studio Hamburg beginnen, werden bis Ende Oktober laufen. In der niedersächsischen Landeshauptstadt informierte sich das Aufsichtsgremium des Norddeutschen Rundfunks auch über die EXPO-Berichterstattung des NDR. Die Rundfunkratsvorsitzende Dagmar Gräfin Kerssenbrock bilanzierte: "Die EXPO wird ab 1. Juni jeden Tag in N3 und im ERSTEN journalistisch begleitet. Und umgekehrt werden die Besucher aus Norddeutschland ihren NDR auf der EXPO besuchen können." Als besonders interessantes Projekt wertete Gräfin Kerssenbrock die Videoinstallation "T-Digit" der Deutschen Telekom im Mittelpunkt des Weltausstellungsgeländes. Auf dieser elektronischen Großbildwand wird sich auch der EXPO-Medienpartner ARD präsentieren. Insgesamt laufen in allen Programmen der ARD rund 1000 Fernseh-Sendungen von der EXPO in Hannover. Zusätzlich wird das NDR-Landesfunkhaus Niedersachsen schon ab 22. Mai ein eigenes EXPO-Hörfunkprogramm für den Großraum Hannover anbieten: Das "EXPO-Journal" von NDR 1 Radio Niedersachsen sendet live aus dem gläsernen Studio auf dem Weltausstellungsgelände, wochentags von 8.00 bis 19.00 Uhr und am Wochenende von 8.00 bis 16.00 Uhr. Anhand von zwei wissenschaftlichen Studien, die in Hannover präsentiert wurden, analysierte der Rundfunkrat die Informationskompetenz des NDR. Dem Sender bescheinigte das Gremium besonders gute Leistungen in den Sparten Nachrichten, Wirtschaft und Ratgeber. ots Originaltext: NDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Martin Gartzke NDR-Pressestelle Rothenbaumchaussee 132 D-20149 Hamburg Tel. 040/4156-2301 Fax 040/4156-2199 E-Mail m.gartzke@ndr.de Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: